Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.03.2006

10:55 Uhr

Analyse

Merck Finck bestätigt Metro mit 'Hold'

Die Analysten von Merck Finck haben die Aktien von Metro nach den Zahlen mit "Hold" bestätigt. Die Zahlen seien bis auf das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebita) hinter den Erwartungen zurückgeblieben, hieß es in einem Kommentar vom Mittwoch.

dpa-afx FRANKFURT. Die Analysten von Merck Finck haben die Aktien von Metro nach den Zahlen mit "Hold" bestätigt. Die Zahlen seien bis auf das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebita) hinter den Erwartungen zurückgeblieben, hieß es in einem Kommentar vom Mittwoch. Insbesondere der Ausblick und die angestrebte Entwicklung bei dem Discounter Real habe enttäuscht, so die Experten weiter.

Der Einzelhändler erwarte für 2006 ein Umsatzwachstum von vier bis sechs Prozent und einen Anstieg des Gewinns je Aktie von fünf bis acht Prozent. Das sei im Vergleich mit den eigenen Prognosen eine Enttäuschung, so Merck Finck. Aufgrund des schwachen Ausblicks und des wohl länger dauernden Restrukuturierungsprozesses bei Real senken die Analysten ihre Gewinnschätzungen um acht Prozent. Nach bislang 2,93 Euro je Aktie rechnen sie nun lediglich mit 2,69 Euro.

Gemäß der Einstufung "Hold" erwartet Merck Finck & Co, eine Kursentwicklung von minus fünf bis plus zehn Prozent in den kommenden sechs Monaten.

Analysierendes Institut Merck Finck & Co.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×