Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2010

16:12 Uhr

Analyse

Merrill Lynch hebt K+S auf „Buy“ und setzt Aktie auf „Europe 1“-List

Merrill Lynch hat K+S um zwei Stufen von "Underperform" auf "Buy" hochgestuft und die Aktien des Kali- und Salzunternehmens in die "Europe 1"-Liste aufgenommen. Sein Kursziel hob Analyst Andrew Stott in einer Studie vom Dienstag von 36,00 auf 50,00 (Kurs: 44,80) Euro.

dpa-afx LONDON. Merrill Lynch hat K+S um zwei Stufen von "Underperform" auf "Buy" hochgestuft und die Aktien des Kali- und Salzunternehmens in die "Europe 1"-Liste aufgenommen. Sein Kursziel hob Analyst Andrew Stott in einer Studie vom Dienstag von 36,00 auf 50,00 (Kurs: 44,80) Euro. Nach einem schwierigen Jahr 2009 dürfte sich der Düngemittelmarkt erholen, und hiervon sollte der kostenintensive K+S-Konzern besonders profitieren.

Die Agrarmärkte erholten sich derzeit von ihrer Schwächephase, und dies könnte für eine positive Überraschung bei der Kalidünger-Nachfrage sorgen, betonte Stott. In den entwickelten Märkten in den USA und Europa sei die Kalidünger-Nachfrage um 40 bis 50 Prozent gefallen, und dies markiere die schlechteste Phase seit 45 Jahren. Gleichzeitig biete dieser starke Einbruch eine Basis positive Überraschungen am Düngemittelmarkt. Für K+S seien zudem die Preisrisiken deutlich gesunken, nachdem die Bilanzen in dem Industriezweig repariert worden seien und nun deutlich besser aussähen. Dies gelte für K+S selbst, aber auch für Silvinit. Der Analyst hob seine Prognose für den Gewinn je Aktie (EPS) von K+S für 2010 in der Studie um 46 Prozent an.

Gemäß der Einstufung "Buy" geht Merrill Lynch davon aus, dass die Aktie einen Gesamtertrag aus Kursgewinn und Dividende von mindestens zehn Prozent abwerfen wird.

Analysierendes Institut Merrill Lynch & Co.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×