Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2008

12:40 Uhr

Analyse

Merrill Lynch setzt Münchener Rück auf „Most Preferred List“

Merrill Lynch hat die Aktien der Münchener Rückversicherung auf seine "Most Preferred List" aufgenommen und die Bewertung "Neutral" bestätigt.

dpa-afx LONDON. Merrill Lynch hat die Aktien der Münchener Rückversicherung auf seine "Most Preferred List" aufgenommen und die Bewertung "Neutral" bestätigt. Das Unternehmen sei den Risiken der Krise an den Kreditmärkten nur in geringem Maße ausgesetzt, schrieb Analyst Brian Shea in einer Studie vom Freitag. In nächster Zeit dürfte die Aktie von ihrem Status als "sicherer Hafen" profitieren. Zudem gebe es Potenzial für Erhöhungen des prognostizierten Gewinns je Aktie.

Der jüngste Einstieg eines aktiveren Investors könnte dazu führen, dass mehr Kapital an die Aktionäre freigegeben werde. Die Bewertung sei ebenfalls interessant: Der faire Wert der Aktie betrage 156 Euro und beinhalte ein Aufwärtspotenzial von 18 Prozent. Er gehe davon aus, dass die Ende Januar veröffentlichten Vertragsverlängerungen ein besseres Bild abgeben würden, als der Markt erwarte. Ein Problem könnten allerdings die neu ausgehandelten Prämien sein.

Gemäß der Einstufung "Neutral/Low and Medium Volatility Risk" geht Merrill Lynch davon aus, dass die Aktie auf Sicht von zwölf Monaten einen Gesamtertrag aus Kursgewinn und Dividende von null bis zehn Prozent abwerfen wird. Dies gilt für Werte, die eine niedrige bis mittlere Kursschwankungsbreite aufweisen.

Analysierendes Institut Merrill Lynch & Co.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×