Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2006

13:00 Uhr

Analyse

Morgan Stanley bewertet Deutsche Post mit 'Overweight'

Morgan Stanley hat die Aktien der Deutschen Post mit "Overweight" wieder aufgenommen. Das Kursziel für den Logistikwert legten die Experten in einer am Dienstag veröffentlichten Studie bei 25 Euro fest.

dpa-afx LONDON. Morgan Stanley hat die Aktien der Deutschen Post mit "Overweight" wieder aufgenommen. Das Kursziel für den Logistikwert legten die Experten in einer am Dienstag veröffentlichten Studie bei 25 Euro fest.

Der Schlüssel zu einer positiven Geschäftsentwicklung sei die erfolgreiche Restrukturierung des Bereichs DHL Express und Kostensenkungen beim Briefgeschäft. Bei DHL habe die Post bereits in den USA und Europa substantielle Fortschritte gemacht, hieß es in der Studie. Auch die Veränderungen im Management hätten sich günstig ausgewirkt.

Die Risiken in der Geschäftsentwicklung könnten nach Meinung der Analysten zu Schwankungen im Kurs führen. Während die Aktie im günstigsten Fall ein Potenzial von 29 bis 30 Euro hätten, könne sie anderenfalls auf einen Preis von 18 Euro sinken.

Gemäß der Einstufung "Overweight" erwartet Morgan Stanley einen überdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche. Zugrunde gelegt wird ein Zeitraum zwischen zwölf und 18 Monaten.

Analysierendes Institut Morgan Stanley Dean Witter

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×