Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2007

15:20 Uhr

Analyse

Prudential senkt Gewinnschätzungen für Juniper

Prudential hat die Gewinnschätzungen für Juniper Networks nach der Bilanz vom Vorabend gesenkt. Die Zahlen seien zwar wie erwartet ausgefallen, der Ausblick bleibe aber hinter den Prognosen zurück, so die Analysten in einer Studie vom Mittwoch.

dpa-afx NEW YORK. Prudential hat die Gewinnschätzungen für Juniper Networks nach der Bilanz vom Vorabend gesenkt. Die Zahlen seien zwar wie erwartet ausgefallen, der Ausblick bleibe aber hinter den Prognosen zurück, so die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. An der Einschätzung "Neutral" mit dem Kursziel 18 Dollar hielten die Experten fest.

Die Bruttomarge des Netzwerkausrüsters habe sich im vergangenen Quartal zwar leicht verbessert. Sie dürfte nach Einschätzung von Prudential im kommenden Jahr allerdings leicht sinken und sich bei 67,0 bis 67,5 Prozent einpendeln. Positiv werteten die Analysten unterdessen, dass das Unternehmen in den vergangenen zwei Quartalen die Markterwartungen erfüllen konnte. Zudem dürfte die Entwicklung bei Juniper in Zukunft berechenbarer dargestellt werden.

Entsprechend der Einstufung "Neutral Weight" rechnet Prudential Equity auf Sicht von zwölf bis achtzehn Monaten mit einem durchschnittlichen Gesamtertrag der Aktien. Als Renditemaßstab ziehen die Analysten die anderen von ihnen bewerteten Titel heran.

Analysierendes Institut Prudential.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×