Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2008

11:55 Uhr

Analyse

Sentix erwartet holprigen Januar an den Aktienmärkten

Einige Anleger sind nach Einschätzung von Sentix wohl vom schwachen Jahresstart an den Aktienmärkten überrascht worden und zunächst dürfte die Unsicherheit die Börsen weiterhin dominieren.

dpa-afx FRANKFURT. Einige Anleger sind nach Einschätzung von Sentix wohl vom schwachen Jahresstart an den Aktienmärkten überrascht worden und zunächst dürfte die Unsicherheit die Börsen weiterhin dominieren. Die kurzfristigen Stimmungswerte konnten ihre relativ hohen Werte nicht halten, während das mittelfristige Sentiment zugewinnen konnte - das ist positiv, diagnostiziert Sentix-Analyst Manfred Hübner in seiner Stimmungsanalyse vom Wochenende.

Aus Sicht des Analysten wäre es das beste Szenario, wenn die unteren, technischen Formationsgrenzen zunächst getestet und eventuelle unterschritten werden, was ein negatives Sentimentextrem auslösen könnte. In diesem Szenario könnte es zur "milden Kapitulation" kommen. Ein schwacher Januar würde aber nicht die Chancen für das ganze Jahr verderben, betonte Hübner. Mit Kursen unter 7 500 Punkten im Dax würde aber ein negativerer Pfad beschritten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×