Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2007

11:25 Uhr

Analyse

UBS hebt Beiersdorf auf 'Buy' und Ziel auf 60 Euro

Die Schweizer Bank UBS hat das Anlageurteil für die Beiersdorf-Aktie von "Neutral2" auf "Buy1" hochgestuft und das Kursziel von 46 auf 60 Euro erhöht. Analystin Eva Quiroga führte als Begründung vor allem das gestiegene Vertrauen in das Management des Konsumgüter-Herstellers an.

dpa-afx LONDON. Die Schweizer Bank UBS hat das Anlageurteil für die Beiersdorf-Aktie von "Neutral2" auf "Buy1" hochgestuft und das Kursziel von 46 auf 60 Euro erhöht. Analystin Eva Quiroga führte als Begründung vor allem das gestiegene Vertrauen in das Management des Konsumgüter-Herstellers an. Sie sei zuversichtlich, dass der Konzern seine selbst gesetzten Ziele erreichen werde, heißt es in der Studie vom Donnerstag.

Seit dem Amtsantritt der neuen Führung 2005 gebe es zunehmend Anzeichen für ein beschleunigtes Umsatzwachstum. Triebfedern dafür seien die Konzentration auf Innovationen, eine globale Expansion, die Margenverbesserung, die ab dem laufenden Jahr Früchte tragen sollte, und die Freisetzung von Barmitteln. Daher hat die Analystin ihre mittelfristige Prognosen für das Unternehmen angehoben.

Mit der Einstufung "Buy 1" geht die UBS davon aus, dass der Gesamtertrag der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) den Gesamtmarkt in den kommenden zwölf Monaten um mindestens sechs Prozent schlägt. Die Ziffer 1 bedeutet, dass die Schwankungsbreite der Aktie vergleichsweise gering eingeschätzt wird. Entsprechend ist die Prognose der Analysten mit geringerer Unsicherheit behaftet.

Analysierendes Institut UBS.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×