Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2010

13:22 Uhr

Analyse

UBS hebt Ziel für Infineon auf 4,5 Euro

Die UBS hat das Kursziel für Infineon nach Zahlen von 4,20 auf 4,50 (Kurs: 4,064) Euro angehoben, die Einstufung jedoch auf "Neutral" belassen.

dpa-afx LONDON. Die UBS hat das Kursziel für Infineon nach Zahlen von 4,20 auf 4,50 (Kurs: 4,064) Euro angehoben, die Einstufung jedoch auf "Neutral" belassen. Analyst Gareth Jenkins hob in einer Studie vom Montag nach den soliden Zahlen zum ersten Quartal seine Schätzungen für den Gewinn vor Zinsen und Steuern für 2010 bis 2012 deutlich an. Allerdings spiegele der vorsichtige Ausblick des Chipherstellers die Unsicherheiten für die zweite Jahreshälfte wieder.

Kurzfristig sieht Jenkings aber Potenzial für die Titel, daher setzte er ein "Short Term Buy" für die Aktie ein. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona dürften ermutigende Produktneuheiten vorgestellt werden. Insgesamt erfreue sich Infineon derzeit einer soliden Entwicklung seiner Kernmärkte. Zudem unterstreiche der vermutete Vertrag für das neue Apple ipad die Zufriedenheit des US-Computerherstellers mit Infineon als Zulieferer. Dies dürfte die jüngste Unsicherheit reduzieren.

Mit der Einstufung "Neutral" geht die UBS davon aus, dass der Gesamtertrag der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) auf Sicht von zwölf Monaten um bis zu sechs Prozent über oder unter der von UBS erwarteten Marktrendite liegt. Mit dem Zusatz "Short Term Buy" erwarten die Analysten, dass die Aktie in den folgenden drei Monaten wegen eines speziellen Ereignisses steigt.

Analysierendes Institut UBS.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×