Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2008

11:45 Uhr

dpa-afx ZÜRICH. Die UBS hat die Douglas-Aktie von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 50 auf 37 Euro gesenkt. Das Einzelhandelsunternehmen habe ein schwaches Weihnachtsgeschäft gemeldet und ein niedriger als bislang erwartetes Gewinnziel für 2008 veröffentlicht, schrieb Analyst Andreas von Arx in einer Studie vom Montag.

Trotz des positiven "Harry Potter-Effekts" im Buchgeschäft habe sich Douglas lediglich durchschnittlich entwickelt. Der Analyst senkte seine Gewinnschätzungen für die kommenden drei Geschäftsjahre um neun bis zehn Prozent. Da das erste Geschäftsquartal einen vorherrschenden Einfluss auf die Profitabilität des Gesamtjahres habe, könne die Aktie im laufenden Jahr eine Flaute erleben. Mit Blick auf das makroökonomische Bild seien unterdessen sowohl positive als auch negative Szenarien wahrscheinlich.

Mit der Einstufung "Neutral" geht die UBS davon aus, dass der Gesamtertrag der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) auf Sicht von zwölf Monaten um bis zu sechs Prozent über oder unter der von UBS erwarteten Marktrendite liegt.

Analysierendes Institut UBS.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×