Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2010

15:42 Uhr

Analyse

UBS senkt Munich Re auf „Neutral“ und Ziel auf 111 Euro

Die UBS hat Munich Re von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 115,00 auf 111,00 (Kurs: 109,75) Euro reduziert.

dpa-afx LONDON. Die UBS hat Munich Re von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 115,00 auf 111,00 (Kurs: 109,75) Euro reduziert. Der Rückversicherer dürfte wie auch Zurich Financial Services (ZFS) seine Bilanz zur Verbesserung des Wachstumsprofils nutzen, was zu einem steigenden Transaktionsrisiko in puncto Übernahmen führe, schrieb Analyst Marc Thiele in einer Studie vom Mittwoch. Gleichzeitig reflektiere sein neues Votum auch das begrenzte fundamentale Aufwärtspotenzial der Aktie.

Zwar sehe die Aktie optisch günstig bewertet aus. Allerdings rechtfertige eine Eigenkapitalrendite von unter zehn Prozent keinen Aufschlag. Der Experte erwartet für den Rückversicherer im vierten Quartal einen gewissen Gewinndruck im Vergleich zum Vorquartal, da die Investmentgewinne niedriger ausfallen dürften und sich die wetterbedingten Schadensmeldungen normalisieren dürften. Dieser Trend dürfte sich im Gesamtjahr fortsetzen und Munich Re könne sich nach Übernahmen umsehen, um das Kapital umzuschichten. Alternativ könne das Unternehmen auch sein Aktienrückkaufprogramm aufstocken.

Mit der Einstufung "Neutral" geht die UBS davon aus, dass der Gesamtertrag der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) auf Sicht von zwölf Monaten um bis zu sechs Prozent über oder unter der von UBS erwarteten Marktrendite liegt.

Analysierendes Institut UBS.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×