Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2009

13:02 Uhr

Analyse

WestLB hebt Deutsche Euroshop auf „Add“

Die WestLB hat Deutsche Euroshop von "Hold" auf "Add" hochgestuft und das Kursziel auf 25,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 21,41 Euro).

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat Deutsche Euroshop von "Hold" auf "Add" hochgestuft und das Kursziel auf 25,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 21,41 Euro). Die Papiere des Einkaufszentrums-Betreibers erschienen nach den jüngsten Kursverlusten wieder attraktiv, schrieb Analyst Georg Kanders in einem Kommentar am Donnerstag. Darüber hinaus habe er mit Blick auf die aufgestockten Beteiligung am City Point Kassel seine Gewinnprognose leicht angehoben. Angesichts der 2008 eröffneten Shoppingcenter in Passau und in Hameln zähle die Deutsche Euroshop zu den wenigen Unternehmen in Deutschland, die 2009 einen Zuwachs im operativen Ergebnis erzielen könnten.

Ferner habe die Deutsche Euroshop keine Refinanzierungsprobleme, fuhr der WestLB-Experte fort. Zudem dürften die Mieteinnahmen steigen und Kanders rechnet wegen des soliden Barmittelzuflusses sogar mit einem kleinen Dividendenanstieg.

Mit der Einstufung "Add" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index um zehn bis 20 Prozent besser entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×