Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2005

21:30 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 03.02.2005

Alcatel

Stuttgart - Die LBBW hat die Aktie von Alcatel SA nach Zahlen zum Jahr 2004 von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft. "Die Ergebniszahlen lagen deutlich unter unseren Erwartungen. Der Margenrückgang ist unseres Erachtens nicht nur auf gestiegene Investitionen in neue Absatzmärkte begründet, sondern auch auf den gestiegenen Wettbewerb", hieß es in einer Studie am Donnerstag. Insbesondere der chinesische Netzwerkausrüster Huawei konzentriere sich verstärkt auf die Kerngeschäftsfelder von Alcatel.

Amazon COM INC

NEW York - Die Analysten von Prudential Financial haben ihre Anlageempfehlung "Underweight" für die Aktie von Amazon.com nach Vorlage von Geschäftszahlen mit "Underweight" bestätigt. Der Online-Einzelhändler habe zwar einen besser als erwarteten Umsatz im vierten Quartal erzielt. Jedoch hätten die kostenlose Auslieferung, niedrigere Margen bei Elektronik-Produkten sowie höhere Vertriebs- und Verwaltungskosten den Gewinn geschmälert, hieß es in einer am Donnerstag in New York veröffentlichten Studie. Das Kursziel beließen die Analysten bei 30,00 Dollar.

Deutsche Bank AG

Hamburg - Die Analysten von M.M. Warburg haben ihre Empfehlung für Deutsche-Bank-Aktien mit "Buy" bestätigt. Gleichzeitig kündigten sie in einer Studie am Donnerstag an, ihr Kursziel zu überdenken. Positiv äußerten sich die Analysten zum Überschuss. Der Gewinn war zwar wegen einer bereits angekündigten Sonderbelastung für den Stellenabbau von 436 Mill. Euro im Vorjahr auf 269 Mill. Euro gesunken, lag damit aber immer noch über den von M.M. Warburg erwarteten 190 Mill. Euro.

Deutsche Bank AG

MÜNchen - Die von der Deutschen Bank angepeilten jährlichen Einsparungen in Höhe von rund 1,1 Mrd. Euro liegen nach Einschätzung der HVB über den Erwartungen des Marktes. Das vierte Quartal sei deutlich besser ausgefallen als von der HVB und vom Markt erwartet. HVB-Experte Andreas Weese kündigte in einer am Donnerstag in München veröffentlichten Studie eine Revision seiner Ergebnisprognosen an. Er bestätigte zudem seine "Outperform"-Einstufung sowie das Kursziel für die Aktie von 73 Euro.

Deutsche Bank AG

Frankfurt - Die Helabatrust hat die Deutsche-Bank-Aktie trotz des besser als erwartet ausgefallenen vierten Quartals weiter mit "Halten" bestätigt. "Wenngleich sich die Ertragssituation im vergangenen Jahr erheblich verbessert hat und die künftige Kostenbasis nochmals reduziert wird, raten wir vorerst weiterhin nur zu einer Halteposition in der Aktie", schreibt Helabatrust-Analyst Sebastian Reuter.

Deutsche Bank AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Aktie der Deutschen Bank nach Vorlage von Zahlen mit "Outperformer" bestätigt. "Auf Grund von Restrukturierungsaufwendungen hatte die Deutsche Bank im vierten Quartal einen Ergebnisrückgang zu verzeichnen. Sie übertraf jedoch trotzdem unsere Erwartungen und auch den Konsens", urteilte LRP-Analyst Olaf Kayser. Das Kursziel liege bei 78 Euro.

Epcos AG

MÜNchen - Die HVB hat Epcos nach Zahlen mit "Neutral" bestätigt. Insgesamt lägen die endgültigen Zahlen im Rahmen der nach einer Gewinnwarnung im Januar reduzierten Prognosen, hieß es in einer Analyse vom Donnerstag. Mit dem Blick auf die Aktien erscheine das Abwärtsrisiko aber begrenzt, zumal sich die Auftrags- und Ertragslage wieder bessern sollten.

Epcos AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Epcos-Aktie nach Quartalszahlen und einem moderaten Ausblick mit "Marketperformer" bestätigt. Epcos habe die deutlich nach unten revidierte Prognose der LRP weitgehend erfüllt, hieß es in einer Studie am Donnerstag. "Hinsichtlich des weiteren Verlaufs des Geschäftsjahres geht das Management nicht mehr davon aus, die Vorjahreswerte erreichen zu können, was bei Vorlage der Eckdaten noch nicht so deutlich kommuniziert wurde", merkt die LRP kritisch an.

Henkel Kgaa

Hamburg - Die Analysten von M.M. Warburg haben Henkel nach Vorlage der Jahresbilanz 2004 mit "Buy" bestätigt. Unter anderem hieß es in der am Donnerstag veröffentlichten Studie, dass die Dividendenerhöhung auf 1,30 Euro je Vorzugsaktie für 2004 den Erwartungen von M.M. Warburg entsprochen habe. Als Kursziel für die Aktie des Konsumgüterherstelles nannte die Bank 82,00 Euro.

Henkel Kgaa

Stuttgart - Der Konsumgüterkonzern Henkel Kgaa hat nach Einschätzung der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) im abgelaufenen Geschäftsjahr die Unternehmensziele übertroffen. "Positiv werten wir das in einem schwachem Marktumfeld erzielte organische Wachstum von 2,9 Prozent in 2004", schrieb Analystin Iris Schäfer in einer Studie vom Donnerstag. Die Expertin bestätigte die Aktie mit "Kaufen".

Henkel Kgaa

MÜNchen - Der Konsumgüterkonzern Henkel hat mit seinen Zahlen die Erwartungen der HVB-Analysten erfüllt. Die Hauptdaten für 2004 hätten insgesamt ihre Erwartungen erfüllt, schreiben die Experten in einer Studie am Donnerstag. Ihre Einstufung mit "Outperform" behielten sie bei.

Henkel Kgaa

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat sich zufrieden mit den Henkel-Zahlen gezeigt. Die Eckdaten seien überzeugend, sagte Analystin Silke Stegemann in einer ersten Reaktion am Donnerstag. Die Einstufung der Aktie mit "Outperformer" behält sie bei.

Henkel Kgaa

MÜNchen - Der Konsumgüterkonzern Henkel hat mit seinen Zahlen die Erwartungen der HVB-Analysten erfüllt. Die Hauptdaten für 2004 hätten insgesamt ihre Erwartungen erfüllt, schreiben die Experten in einer Studie am Donnerstag. Ihre Einstufung mit "Outperform" behielten sie bei.

MG Technologies AG

London - JP Morgan hat die Aktien von mg technologies in einer Ersteinstufung mit "Underweight" eingestuft. Zwar werde wegen Restrukturierungen eine substanzielle Verbesserung der Profitabilität erwartet, die Bewertung und das Chance-Risiko-Verhältnis der Aktie sei aber auf dem aktuellen Kursniveau unattraktiv, hieß es in einer Studie am Donnerstag. Das Kursziel wurde auf 8,9 Euro gesetzt.

Roche Hldg AG

ZÜRich - Merrill Lynch hat das Kursziel für Roche-Aktien von 140 Schweizer Franken auf 134 Franken gesenkt. Roche habe mit seinen Resultaten für das Geschäftsjahr 2004 nicht den Erwartungen entsprochen, schrieb Analyst Graham Parry in einer Studie am Donnerstag. Die Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS) wurde für 2005 um fünf Prozent und für 2006 um vier Prozent reduziert. Die Empfehlung lautet weiter "Buy".

Royal & SUN Alliance

London - Die Credit Suisse First Boston (CSFB) hat die Aktie von Royal & Sun Alliance von "Neutral" auf "Underperform" gesenkt und das Kursziel von 78 auf 74 Pence zurückgenommen. In einer am Donnerstag in London vorgelegten Studie kürzten die Analysten zudem die Gewinnprognose des Versicherers um 1,5 Pence je Aktie, um Sturm- und Flut-Ansprüche britischer und skandinavischer Kunden zu berücksichtigen.

Volkswagen AG

Frankfurt - Die Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat die Gewinnprognosen bei Volkswagen für 2005 und 2006 reduziert. Der Titel wurde mit "Reduce" bestätigt, wie aus einer Studie am Donnerstag hervorgeht. Als Grund führten die Experten die hohen Rohstoffkosten und negative Währungseffekte an. Das Kursziel liege bei 30 Euro.

Wincor Nixdorf

Frankfurt - Die Analysten von Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) haben ihr Kursziel für Wincor Nixdorf erhöht und das Papier mit "Add" bestätigt. Das neue Kursziel des Automatenherstellers liege nun bei 70 Euro und damit zehn Euro höher als das alte, heißt es in einer Studie am Donnerstag. Aktuell kostet eine Aktie von Wincor Nixdorf knapp 64 Euro. /hi

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×