Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2005

21:35 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 10.01.2005

ARM

London - Die Deutsche Bank hat in einer Branchenanalyse zu den europäischen Halbleiterwerten die Aktien des Chipdesigners ARM Holding von "Hold" auf "Sell" abgestuft. In einer am Montag in London vorgelegten Studie verwies Analyst Nicolas Gaudois auf den jüngsten Verfall des Dollar. Wegen der Entwicklung der Lizenzeinnahmen und dem Abwärtstrend der Halbleiterbranche kürzte er seine Ertragsprognose für 2004 von 3,10 auf 3,07 Pence und für 2005 von 3,95 auf 3,52 Pence.

Bayer

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat ihre Einstufung der Bayer-Aktien von "Outperformer" auf "Marketperformer" gesenkt. Eine Vielzahl von Belastungsfaktoren in letzter Zeit seien für die Abstufung verantwortlich, heißt es in einer am Montag veröffentlichten Studie. Angesichts des hinter den Markterwartungen zurückbleibenden Marktwachstums für das Potenzmittel Levitra komme mit dem Rückkauf einiger Vermarktungsrechte von Glaxosmithkline auf Bayer eine schwierige Aufgabe zu. Levitra gewinne nur langsam Marktanteile. Das Kursziel liege bis Ende 2005 bei 27 Euro.

Bayer

Frankfurt - Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat Bayer-Aktien mit "Reduce" bestätigt. Der Rückkauf der Vertriebsrechte für das Potenzmittel Levitra in bestimmten Märkten außerhalb der USA vom britischen Pharmakonzern Glaxosmithkline (GSK) für 208 Mill. Euro sei relativ wertneutral, hieß es in einer am Montag veröffentlichten Studie. Das Kursziel beließen die Analysten bei 20,40 Euro.

Celesio

Frankfurt - Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat die Aktien von Celesio in einer Ersteinstufung mit "Add" bewertet. In einer am Montag in Frankfurt vorgelegten Studie sagten die Analysten Europas führendem Pharma-Großhändler und Apothekenbetreiber für das laufende und das kommende Jahr einen zweistelligen Gewinnzuwachs auf 306 und 349 Mill. Euro voraus. Das Kursziel lautet 66,0 Euro.

Commerzbank

London - CSFB hat Commerzbank-Aktien von "Underperform" auf "Neutral" hochgestuft. Zwar werde die Commerzbank auch in diesem Jahr unter Ertragsdruck stehen, hieß es in einer am Montag in London veröffentlichten Studie. Allerdings sei die Aktie derzeit günstig bewertet, so dass sich die Titel wahrscheinlich nicht unterdurchschnittlich entwickeln würden. Das Kursziel erhöhten die Analysten von 13,70 Euro auf 16,00 Euro.

Degussa

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat ihre Empfehlung für Degussa-Aktien von "Marketperformer" auf "Underperformer" erhöht. "Wir sehen für die deutsche Chemieindustrie in 2005 die Ampeln auf grün", sagte LRP-Analystin Silke Stegemann am Montag. Dieser Trend sollte sich nun auch bei Spezialunternehmen verstärkt bemerkbar machen. Der belastend geringe Free Float könnte sich erhöhen, da sich Eon bis 2006 von seinem 43-Prozent-Anteil trennen möchte. Das Kursziel zum Ende 2005 lautet 35,0 Euro.

Deutsche Bank

London - CSFB hat die Aktien der Deutschen Bank von "Neutral" auf "Outperform" heraufgestuft und sieht den Titel als beste Wette auf den Sektor. Das Geldinstitut werde voraussichtlich Einsparungen in Höhe von einer Milliarde Euro bekannt geben, hieß es in einer am Montag veröffentlichten Studie. Das Kursziel erhöhten die Analysten von 62 auf 75 Euro.

Deutsche Telekom

London - Analysten von Morgan Stanley haben die Aktien der Deutsche Telekom von "Overweight" auf "Equal-weight" zurückgestuft. Bei der Telekom dürften die Umsätze in dem Bereich Mobilfunk in Deutschland und in Festnetzgeschäft deutlich gesunken sein, hieß es in einer am Montag veröffentlichten Studie der US-amerikanischen Investmentbank zum europäischen Telekommunikationssektor. Beim Umsatzwachstum im Bereich Mobilfunk erwarten die Experten bei der Telekom künftig ebenfalls ein etwas gedämpftes Wachstum.

Metro

London - Die Analysten von UBS haben den Handelskonzern Metro vor Bekanntgabe des Umsatzes für das vierte Quartal erneut mit "Buy 2" eingestuft. Nach dem guten Weihnachtsgeschäft in Deutschland und einem zweistelligen Plus im Ausland sei im vierten Quartal ein Umsatzplus von sieben Prozent zu erwarten, schreiben die Analysten in einer am Montag vorgelegten Studie. Das Kursziel bleibe weiter bei 48,50 Euro. Der Handelskonzern will am Mittwoch über den Umsatz im vierten Quartal informieren.

MLP

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat MLP-Aktien aus Bewertungsgründen von "Underperformer" auf "Marketperformer" hoch gestuft. Die Gewinnschätzung und das Kursziel von 13,50 Euro zum Jahresende ließ Analyst Olaf Kayser einer am Montag in Mainz veröffentlichten Studie unverändert. Der Kurs von MLP habe sich in den vergangenen Wochen deutlich schwächer entwickelt als der Gesamtmarkt, so die Begründung der Hochstufung.

Schering

NEW York - Bear Stearns hat Schering-Aktien von "Outperform" auf "Peer Perform" abgestuft. Das Kursziel bestätigten die Analysten laut einer am Montag veröffentlichten Studie mit 59 Euro. Der Berliner Pharmakonzern müsse sich bei der Zulassung seines Krebsmedikaments Bonefos in den USA auf eine Verzögerung einstellen, hieß es weiter.

Tui

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für Tui-Aktien von 20,00 Euro auf 21,50 Euro erhöht. Die Auswirkungen des Seebebens in Südasien auf den Touristikkonzern seien sehr begrenzt und bei der Übernahme des Online-Reiseportals Ferien AG habe es sich um eine sehr kleine Akquisition gehandelt, hieß es in einer am Montag in Frankfurt veröffentlichten Studie. Die Empfehlung "Buy" werde deshalb beibehalten. /sb

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×