Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2005

21:55 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 17.01.2005

Asml

London - CSFB hat die Aktien des Halbleiterzulieferers Asml von "Underperform" auf "Neutral" heraufgestuft. In einer am Montag in London vorgelegten Studie verwiesen die Analysten auf das im laufende Jahr zu erwartende Gewinnplus. Für 2005 rechnen die Experten mit 0,56 Euro Gewinn je Aktie. Als neues Kursziel nannten sie 12 Euro.

Basf

Zürich - Die Analysten von Credit Suisse erwarten, dass die europäische Chemiebranche im laufenden Jahr Schwierigkeiten damit haben dürfte, ihre Gewinnspannen weiter auszuweiten. "Sinkendes Volumenwachstum zusammen mit steigenden Rohstoffpreisen und negativen Währungseffekten dürfte die Margenausweitungen schwieriger machen", hieß es in einer am Montag vorgelegten Studie der Schweizer Großbank.

Bayer

Frankfurt - Analysten von Lehman Brothers haben die Bayer-Aktie von "Equal Weight" auf "Overweight" heraufgestuft. Wegen einer guten Entwicklung im Bereich Healthcare, in der die Marge beim Gewinn von Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) im kommenden Jahr 23 Prozent erreichen kann, werde die Prognose für den Gewinn je Aktie (EPS) angehoben, hieß es in einer am Montag in London veröffentlichten Studie. Für 2005 rechnen die Analysten nun mit einem EPS von 1,86 Euro, für 2006 mit 2,26 Euro. Das Kursziel für die Bayer-Titel hoben die Analysten von 24 auf 30 Euro an.

BMW

London - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat ihre Prognosen für BMW gesenkt und das Kursziel von 50 auf 45 Euro je Aktie zurückggenommen. In einer am Montag in London vorgelegten Studie bestätigten die Analysten zudem die bisherige Einstufung "Buy".

Deutsche Bank

München - Die Analysten der Hypovereinsbank (HVB) haben die Aktie der Deutschen Bank mit "Outperform" bestätigt. "In unseren Augen dürften die bekannt gegebenen Restrukturierungsaufwendungen am oberen Ende der Markterwartungen liegen, die wir grob auf 200 bis 600 Mill. Euro einschätzen", hieß es in einer am Montag in München veröffentlichten Studie. Das deute auf eine umfangreiche Restrukturierung hin, welche die Basis für eine Steigerung der Profitabilität im Jahr 2005 legen dürfte. Das Kursziel bestätigten die Analysten mit 73,00 Euro.

Deutsche Börse

München - Unter Hinweis auf "zu viele Belastungsfaktoren in den kommenden beiden Jahren" hat die Hypovereinsbank ihre Empfehlung für die BMW-Aktie von "Buy" auf "Neutral" gesenkt und das Kursziel von 44 auf 38 Euro zurückgenommen. In einer am Montag in München vorgelegten Studie senkte Analyst Georg Stürzer seine Gewinnerwartung für 2005 und 2006 um jeweils neun Prozent auf 3,20 und 3,11 Euro je Aktie.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×