Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.02.2005

22:30 Uhr

dpa-afx FRANKFURT.

Creo INC

NEW York - Die Analysten von Canaccord haben die Aktien des Softwareunternehmens Creo nach dem Übernahmeangebot von Eastman Kodak mit "Speculative Buy" bestätigt. Ihr Kursziel von 18,00 Dollar stellten die Analysten in einer am Montag veröffentlichten Analyse auf den Prüfstand. Kodak will 16,50 Dollar pro Aktie zahlen.

Deutsche Boerse AG

Hamburg - Die M.M. Warburg hat die Aktie der Deutschen Börse nach der Präzisierung des Übernahmeangebotes für die London Stock Exchange (LSE) von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft. Der faire Unternehmenswert würde durch den Erwerb der LSE auf 54 Euro belaufen, hieß es in einer Studie am Montag. Nach den neuen Berechnungen lohnt sich laut Analyst Jörn Kissenkötter die Akquisition der Londoner Börse "bis ungefähr 670 Pence". Er geht jedoch nicht davon aus, dass dieser Preis erreicht wird. Bei der Einstufung "Kaufen" handelt es sich bei M.M. Warburg um eine absolute Kaufempfehlung auf Sicht von zwölf Monaten.

Deutsche Lufthansa

London - Nach der Investorenkonferenz der Deutschen Lufthansa hat Merrill Lynch die Empfehlung von "Neutral" auf "Buy" angehoben. In einer am Montag in London vorgelegten Studie weitete Analyst Antony Bor seine operative Gewinnprognose für 2004 von 383 auf 398 Mill. Euro aus und hob sie für das laufende Jahr von 332 auf 571 Mill. Euro an. Das neue Kursziel lautet 13,0 Euro.

Deutsche Telekom AG

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktien der Deutschen Telekom wegen des abgeschwächten Kundenwachstums bei T-Mobile in Deutschland von 16,70 auf 16,50 Euro gesenkt. Die Empfehlung "Hold" wurde bestätigt, geht aus einer Studie am Montag hervor. Zuvor sei die Ebitda-Erwartung für 2005 um 1,4 Prozent und für 2006 um 2,6 Prozent gesenkt worden. Die T-Aktie werde mit Blick auf andere Telekom-Werte am wenigsten favorisiert, hieß es weiter. Die Deutsche Bank bevorzuge die France Telecom ("Buy"; Kursziel 29 Euro) sowie die spanische Telefonica ("Buy"; Kursziel 15,30 Euro).

GPC Biotech AG

London - CSFB hat die Empfehlung für GPC Biotech mit "Outperform" bestätigt. Die Aktien wiesen ein "exzellentes Chance-Risiko-Verhältnis" auf, schrieben die Analysten am Montag im Rahmen einer Studie mit Biotech/Pharma-Sektor. Die Branche wird mit "Market Weight" bewertet.

Lanxess AG

MÜNchen - Die Hypovereinsbank (HVB) hat die Aktien von Lanxess in einer Ersteinstufung mit "Underperform" bewertet. "Das Wachstum wird aufgrund reifer Märkte und der Aufgabe unprofitablen Geschäfts gering sein. Ertragssteigerungen resultieren aus Prozessoptimierungen

Lanxess AG

London - JP Morgan hat die Aktie des Börsenneulings Lanxess in einer Erststudie mit "Neutral" und einem Kursziel von 13 Euro eingestuft. In einer am Montag in London vorgelegten Studie nannte Analyst Alex Comer das Unternehmen "strukturell schwach". Jedoch könnten die von ihm erwarteten Kursschwankungen für günstige Kaufgelegenheiten sorgen.

Lanxess AG

London - Die US-Investmentbank Lehman Brothers hat die Aktie von Lanxess in einer Ersteinstufung am Montag mit "Underweight" eingestuft und den fairen Wert mit 6,4 Euro beziffert. Bayer zeige mit seiner Entscheidung, den überwiegenden Teil seines Chemiegeschäfts und ein Drittel des Polymergeschäfts in Lanxess auszugliedern, wie es die Qualität des Portfolios bewerte, urteilten die Analysten Jean De Watteville und Jennifer Barker. Für 2005 erwarten sie 1,12 Euro Gewinn je Aktie.

Norddeutsche Affiner

DÜSseldorf - Die Zahlen der Norddeutschen Affinerie sind laut Hsbc Trinkaus & Burkhardt "wie erwartet" ausgefallen. Die Zahlen zum ersten Geschäftsquartal hätten den durchschnittlichen Analystenprognosen entsprochen, hieß es in einer Ersteinschätzung am Montag. Positiv hob die Hsbc hervor, dass die Nachfrage nach nachgeordneten Produkten ungebrochen hoch und der Ausblick erfreulich sei. Der faire Wert der Aktie liege zwischen 14,25 und 16,80 Euro.

Siemens AG

London - Lehman Brothers hat die Empfehlung für Siemens-Aktien von "Underweight" auf "Equal weight" erhöht. Es sei mit einer relativ schnellen Lösung für die problematische Handy-Sparte zu rechnen, hieß es in einer am Montag veröffentlichten Studie. Das Kursziel wurde wegen der Umrechnung auf das Jahr 2006 von 60 auf 62 Euro erhöht.

Ciba Specialty

London - Nach Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr hat die Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) die Aktie der Schweizer Ciba Spezialitätenchemie AG von "Buy" auf "Hold" herabgestuft. Der Umsatz und der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) hätten im vierten Quartal unter Schätzungen gelegen, hieß es in einer am Dienstag in London veröffentlichten Analyse. Das Kursziel von 106 Schweizer Franken stünde unter Beobachtung.

Daimler-Chrysler AG

London - Die US-Investmentbank JP Morgan hat die Aktie Daimlerchrylser von "Underweight" auf "Neutral" heraufgestuft und das Kursziel mit 40 Euro angegeben. In einer am Dienstag in London vorgelegten Studie rechnen die Analysten in diesem Jahr mit einem schwachen Jahr, da Rohstoffpreise, Währungseffekte und steigender Preisdruck die Ertragslage belasten sollten. Jedoch sei die Sektorbewertung um rund zehn Prozent unter dem zehnjährigen Durchschnitt und nahe des historischen Tiefs.

Deutsche Lufthansa

ZÜRich - Credit Suisse hat die Aktie der Deutschen Lufthansa von "Hold" auf "Buy" heraufgestuft. In einer am Dienstag in Zürich vorgelegten Studie sagte Analyst Markus Mächler dem Kurs bei "günstigen Marktbedingungen" einen Anstieg bis auf 13 Euro voraus. Das Risiko, dass von US-Geschäft der Verpflegungssparte LSG Sky Chefs ausgehe, sei "mehr als reflektiert". Für das abgelaufene Jahr rechnet der Experte mit 49 Cent Gewinn je Aktie, während er für 2005 68 Cent je Anteilsschein erwartet.

Heidelberger Druck

Frankfurt - Die HVB hat Heidelberger Druckmaschinen AG nach Zahlen zum dritten Quartal mit "Outperform" bestätigt. Die Ergebnisse seien weitestgehend im Rahmen der Markterwartungen und ohne Überraschungen. Nach Meinung der Analysten befindet sich Heidelberger Druck weiterhin auf Kurs, die Ganzjahresziele zu erreichen. Die HVB ließ auch das Kursziel von 29 Euro unverändert.

Heidelberger Druck

Frankfurt - UBS hat nach Zahlen die Empfehlung für Heidelberger Druckmaschinen AG mit "Neutral 2" bestätigt. Die Ergebnisse zeigten eine weitere Verbesserung bei Heidelberg, während der Auftragseingang im dritten Quartal unter den Prognosen gelegen habe, hieß es in einer Studie am Dienstag. Zudem signalisierten die jüngsten Daten aus dem Sektor eine sich abschwächende Erholungstendenz. Das Kursziel bleibt bei 24 Euro.

Heidelberger Druck

DÜSseldorf - Hsbc Trinkaus & Burkhardt hat das Ergebnis der Heidelberger Druckmaschinen positiv bewertet. Während der Umsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2004/05 den Markterwartungen entsprochen habe, sei das Ergebnis besser ausgefallen. Der Ausblick sei bestätigt worden. "Das dritte Quartal unterstreicht, dass sich ein Umschwung abzeichnet", schrieb Analyst Richard Schramm in einer Ersteinschätzung am Dienstag.

Karstadt-Quelle AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Karstadt-Quelle-Aktie nach Berichten über den Verkauf des Anteils am Sportsender DSF an EM.TV mit "Marketperformer" bestätigt. Nachdem in der Vergangenheit schon mehrfach über eine mögliche Veräußerung spekuliert wurde, betrachte die Bank die Wahrscheinlichkeit hierfür dieses mal als sehr hoch, schrieb Analyst Christian Schindler in einer am Dienstag in Mainz veröffentlichten Studie. Das Kursziel bleibe unverändert bei 8,5 Euro.

Ryanair Hldgs

London - Nach Vorlage der Quartalszahlen durch den irischen Billigflieger Ryanair hat das US-Investmenthaus JP Morgan seine Gewinnprognosen für das Unternehmen deutlich angehoben. Die Billigflieger-Branche sei in einer viel besseren Verfassung, als die Aktienmärkte im vergangenen Jahr angenommen hätten, hieß es in einer am Dienstag in London veröffentlichten Studie. Dennoch beließen die Analysten ihre Einstufung auf "Neutral", da sie die Aktien des Konkurrenten easyjet vorziehen.

Volkswagen AG

London - Die Analysten von Dresdner Kleinwort Wasserstein haben die Aktie des Autobauers Volkswagen mit "Reduce" bestätigt. Die Experten sehen die Erlöse des Konzern weiterhin bedroht, wie sie in einer am Dienstag in London präsentierten Studie schreiben.

Walt Disney(Hldg)CO

NEW York - Prudential hat das Kursziel für Walt-Disney-Aktien von 32 auf 35 Dollar erhöht. Der Medienkonzern habe trotz des harten Wettbewerbs "solide Ergebnisse" für das erste Geschäftsquartal vorgelegt, hieß es am Dienstag. Die Anlageempfehlung bleibt "Overweight".

Adobe Systems INC

NEW York - Prudential hat das Kursziel für Adobe-Systems-Aktien von 60 auf 61 Dollar erhöht. Im Zwischenbericht zum ersten Geschäftsquartal habe der Softwareanbieter zum fünften Mal in Folge die Prognosen erhöht, hieß es am Dienstag. Die Empfehlung bleibt "Neutral".

Allianz AG

London - Merrill Lynch hat die Empfehlung für Allianz-Aktien von "Neutral" auf "Buy" erhöht. Ein Treffen mit dem Vorstand habe die weiter positiven Perspektiven des Finanzkonzerns bestätigt und es ergebe sich eine selten gute Gelegenheit zum Einstieg, schrieben die Analysten in einer Studie am Mittwoch. Das Kursziel wurde auf 110 Euro festgelegt. Den Aktien wird nur noch ein mittleres Risiko nach zuvor hohem Risiko beigemessen.

American Express CO

NEW York - Das US-Investmenthaus Prudential Financial hat seine Einstufung für American Express nach dem Verkauf der Finanzberatungs-Sparte (Aefa) mit "Overweight" beibehalten. Die Sparte habe zwar 2004 20 Prozent zum Ergebnis beigetragen, die Eigenkapitalrendite sei mit elf Prozent aber etwas niedrig ausgefallen und habe die Konzernrendite belastet, hieß es in einer Studie am Mittwoch. Das Kursziel wurde mit 63,00 Dollar bestätigt.

AT & T Corp

NEW York - Cibc World Markets hat AT & T von "Sector Underperformer" auf "Sector Performer" hochgestuft. Die Analysten verwiesen in ihrer Studie vom Mittwoch auf die geplante Übernahme durch SBC Communications .

Google INC

Boulder - Die Analysten von Janco Partners haben am Mittwoch ihr Kursziel für die Aktie des Internet-Suchmaschinenbetreibers Google auf 200 Dollar heraufgesetzt. Das Unternehmen hatte mit seinen am Vorabend veröffentlichten Quartalsergebnissen die Markterwartungen sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn deutlich übertroffen. Die Anlageempfehlung "Market Perform" wurde in der am Mittwoch vorgelegten Studie bestätigt.

Google INC

NEW York - Die Analysten von RBC Capital Markets haben am Mittwoch ihr Kursziel für die Aktie des Internet-Suchmaschinenbetreibers Google von 235 auf 250 Dollar heraufgesetzt. Das Unternehmen hatte mit seinen am Vorabend veröffentlichten Quartalsergebnissen die Markterwartungen sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn deutlich übertroffen. Die Anlageempfehlung "Top Pick/Average Risk" wurde in der am Mittwoch vorgelegten Studie bestätigt.

Google INC

NEW York - Nach den unerwartet guten Quartalszahlen des Internet-Suchmaschinenbetreibers Google hat Prudential das Kursziel für die Aktien von 200 auf 260 Dollar erhöht. Google habe beeindruckende Zahlen vorgelegt und die Analystenerwartungen für Umsatz und Gewinn deutlich übertroffen, hieß es in einer am Mittwoch in New York vorgestellten Studie. Zudem sei Google im online-Werbemarkt besonders erfolgreich. Die Empfehlung "Overweight" wurde von den Analysten bestätigt.

Heidelbergcement AG

Frankfurt - Credit Suisse First Boston hat unter Hinweis auf Personalveränderungen im Vorstand die Aktien von Heidelbergcement von "Neutral" auf "Outperform" heraufgestuft und die Prognosen angehoben. In einer am Mittwoch in London vorgelegten Studie hoben die Analysten den bisherigen Risiko-Abschlag von 20 Prozent auf und erhöhten das Kursziel von 42 auf 67 Euro.

Intersil Corp

NEW York - Citigroup Smith Barney hat die Aktien des Kommunikationschip-Herstellers Intersil von "Sell" auf "Hold" heraufgestuft. In einer am Mittwoch in New York vorgelegten Studie weiteten die Analysten zudem das Kursziel von 14 auf 17 Dollar aus.

RWE AG

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für RWE-Aktien von 46 auf 52 Euro erhöht. Es sei ein signifikantes Ertragswachstum zu erwarten, hieß es in einer Studie am Mittwoch. Die Anlageempfehlung "Buy" wurde bestätigt, wobei RWE der "Top Pick" im Versorgersektor bleibe.

Unilever NV

London - Die Analysten von Morgan Stanley haben Unilever von "Equal-weight" auf "Overweight" hochgestuft. Auch das Kursziel setzten die Experten in einer Studie am Mittwoch von 50 auf 60 Euro hoch. Die Analysten rechnen im Jahr 2005 mit einer Trendwende.

Volkswagen AG

Frankfurt - Die Helabatrust wird nach den jüngsten Autoabsatzzahlen aus den USA keine Änderungen an ihren Prognosen vornehmen: "Es gab keine Ausreißer nach oben oder unten. Zudem ist der Anteil des Januar am Gesamtjahr gering", sagte Automobilanalyst Fabian Kania am Mittwoch in einer ersten Reaktion.

Alcatel

Stuttgart - Die LBBW hat die Aktie von Alcatel SA nach Zahlen zum Jahr 2004 von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft. "Die Ergebniszahlen lagen deutlich unter unseren Erwartungen. Der Margenrückgang ist unseres Erachtens nicht nur auf gestiegene Investitionen in neue Absatzmärkte begründet, sondern auch auf den gestiegenen Wettbewerb", hieß es in einer Studie am Donnerstag. Insbesondere der chinesische Netzwerkausrüster Huawei konzentriere sich verstärkt auf die Kerngeschäftsfelder von Alcatel.

Amazon COM INC

NEW York - Die Analysten von Prudential Financial haben ihre Anlageempfehlung "Underweight" für die Aktie von Amazon.com nach Vorlage von Geschäftszahlen mit "Underweight" bestätigt. Der Online-Einzelhändler habe zwar einen besser als erwarteten Umsatz im vierten Quartal erzielt. Jedoch hätten die kostenlose Auslieferung, niedrigere Margen bei Elektronik-Produkten sowie höhere Vertriebs- und Verwaltungskosten den Gewinn geschmälert, hieß es in einer am Donnerstag in New York veröffentlichten Studie. Das Kursziel beließen die Analysten bei 30,00 Dollar.

Deutsche Bank AG

Hamburg - Die Analysten von M.M. Warburg haben ihre Empfehlung für Deutsche-Bank-Aktien mit "Buy" bestätigt. Gleichzeitig kündigten sie in einer Studie am Donnerstag an, ihr Kursziel zu überdenken. Positiv äußerten sich die Analysten zum Überschuss. Der Gewinn war zwar wegen einer bereits angekündigten Sonderbelastung für den Stellenabbau von 436 Mill. Euro im Vorjahr auf 269 Mill. Euro gesunken, lag damit aber immer noch über den von M.M. Warburg erwarteten 190 Mill. Euro.

Deutsche Bank AG

MÜNchen - Die von der Deutschen Bank angepeilten jährlichen Einsparungen in Höhe von rund 1,1 Mrd. Euro liegen nach Einschätzung der HVB über den Erwartungen des Marktes. Das vierte Quartal sei deutlich besser ausgefallen als von der HVB und vom Markt erwartet. HVB-Experte Andreas Weese kündigte in einer am Donnerstag in München veröffentlichten Studie eine Revision seiner Ergebnisprognosen an. Er bestätigte zudem seine "Outperform"-Einstufung sowie das Kursziel für die Aktie von 73 Euro.

Deutsche Bank AG

Frankfurt - Die Helabatrust hat die Deutsche-Bank-Aktie trotz des besser als erwartet ausgefallenen vierten Quartals weiter mit "Halten" bestätigt. "Wenngleich sich die Ertragssituation im vergangenen Jahr erheblich verbessert hat und die künftige Kostenbasis nochmals reduziert wird, raten wir vorerst weiterhin nur zu einer Halteposition in der Aktie", schreibt Helabatrust-Analyst Sebastian Reuter.

Deutsche Bank AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Aktie der Deutschen Bank nach Vorlage von Zahlen mit "Outperformer" bestätigt. "Auf Grund von Restrukturierungsaufwendungen hatte die Deutsche Bank im vierten Quartal einen Ergebnisrückgang zu verzeichnen. Sie übertraf jedoch trotzdem unsere Erwartungen und auch den Konsens", urteilte LRP-Analyst Olaf Kayser. Das Kursziel liege bei 78 Euro.

Epcos AG

MÜNchen - Die HVB hat Epcos nach Zahlen mit "Neutral" bestätigt. Insgesamt lägen die endgültigen Zahlen im Rahmen der nach einer Gewinnwarnung im Januar reduzierten Prognosen, hieß es in einer Analyse vom Donnerstag. Mit dem Blick auf die Aktien erscheine das Abwärtsrisiko aber begrenzt, zumal sich die Auftrags- und Ertragslage wieder bessern sollten.

Epcos AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Epcos-Aktie nach Quartalszahlen und einem moderaten Ausblick mit "Marketperformer" bestätigt. Epcos habe die deutlich nach unten revidierte Prognose der LRP weitgehend erfüllt, hieß es in einer Studie am Donnerstag. "Hinsichtlich des weiteren Verlaufs des Geschäftsjahres geht das Management nicht mehr davon aus, die Vorjahreswerte erreichen zu können, was bei Vorlage der Eckdaten noch nicht so deutlich kommuniziert wurde", merkt die LRP kritisch an.

Henkel Kgaa

Hamburg - Die Analysten von M.M. Warburg haben Henkel nach Vorlage der Jahresbilanz 2004 mit "Buy" bestätigt. Unter anderem hieß es in der am Donnerstag veröffentlichten Studie, dass die Dividendenerhöhung auf 1,30 Euro je Vorzugsaktie für 2004 den Erwartungen von M.M. Warburg entsprochen habe. Als Kursziel für die Aktie des Konsumgüterherstelles nannte die Bank 82,00 Euro.

Henkel Kgaa

Stuttgart - Der Konsumgüterkonzern Henkel Kgaa hat nach Einschätzung der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) im abgelaufenen Geschäftsjahr die Unternehmensziele übertroffen. "Positiv werten wir das in einem schwachem Marktumfeld erzielte organische Wachstum von 2,9 Prozent in 2004", schrieb Analystin Iris Schäfer in einer Studie vom Donnerstag. Die Expertin bestätigte die Aktie mit "Kaufen".

Henkel Kgaa

MÜNchen - Der Konsumgüterkonzern Henkel hat mit seinen Zahlen die Erwartungen der HVB-Analysten erfüllt. Die Hauptdaten für 2004 hätten insgesamt ihre Erwartungen erfüllt, schreiben die Experten in einer Studie am Donnerstag. Ihre Einstufung mit "Outperform" behielten sie bei.

Henkel Kgaa

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat sich zufrieden mit den Henkel-Zahlen gezeigt. Die Eckdaten seien überzeugend, sagte Analystin Silke Stegemann in einer ersten Reaktion am Donnerstag. Die Einstufung der Aktie mit "Outperformer" behält sie bei.

Henkel Kgaa

MÜNchen - Der Konsumgüterkonzern Henkel hat mit seinen Zahlen die Erwartungen der HVB-Analysten erfüllt. Die Hauptdaten für 2004 hätten insgesamt ihre Erwartungen erfüllt, schreiben die Experten in einer Studie am Donnerstag. Ihre Einstufung mit "Outperform" behielten sie bei.

MG Technologies AG

London - JP Morgan hat die Aktien von mg technologies in einer Ersteinstufung mit "Underweight" eingestuft. Zwar werde wegen Restrukturierungen eine substanzielle Verbesserung der Profitabilität erwartet, die Bewertung und das Chance-Risiko-Verhältnis der Aktie sei aber auf dem aktuellen Kursniveau unattraktiv, hieß es in einer Studie am Donnerstag. Das Kursziel wurde auf 8,9 Euro gesetzt.

Roche Hldg AG

ZÜRich - Merrill Lynch hat das Kursziel für Roche-Aktien von 140 Schweizer Franken auf 134 Franken gesenkt. Roche habe mit seinen Resultaten für das Geschäftsjahr 2004 nicht den Erwartungen entsprochen, schrieb Analyst Graham Parry in einer Studie am Donnerstag. Die Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS) wurde für 2005 um fünf Prozent und für 2006 um vier Prozent reduziert. Die Empfehlung lautet weiter "Buy".

Royal & SUN Alliance

London - Die Credit Suisse First Boston (CSFB) hat die Aktie von Royal & Sun Alliance von "Neutral" auf "Underperform" gesenkt und das Kursziel von 78 auf 74 Pence zurückgenommen. In einer am Donnerstag in London vorgelegten Studie kürzten die Analysten zudem die Gewinnprognose des Versicherers um 1,5 Pence je Aktie, um Sturm- und Flut-Ansprüche britischer und skandinavischer Kunden zu berücksichtigen.

Volkswagen AG

Frankfurt - Die Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat die Gewinnprognosen bei Volkswagen für 2005 und 2006 reduziert. Der Titel wurde mit "Reduce" bestätigt, wie aus einer Studie am Donnerstag hervorgeht. Als Grund führten die Experten die hohen Rohstoffkosten und negative Währungseffekte an. Das Kursziel liege bei 30 Euro.

Wincor Nixdorf

Frankfurt - Die Analysten von Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) haben ihr Kursziel für Wincor Nixdorf erhöht und das Papier mit "Add" bestätigt. Das neue Kursziel des Automatenherstellers liege nun bei 70 Euro und damit zehn Euro höher als das alte, heißt es in einer Studie am Donnerstag. Aktuell kostet eine Aktie von Wincor Nixdorf knapp 64 Euro.

Astrazeneca

DÜSseldorf - In Erwartung überdurchschnittlicher Rückläufe durch ein Kosteneinsparungsprogramm hat die WestLB Astrazeneca Plc von "Underperform" auf "Outperform" hochgestuft. Zugleich sei das Kursziel von 2000 auf 2 300 Pence angehoben worden, hieß es in der Studie am Freitag.

Carrefour

London - Die Commerzbank hat angesichts der veränderten Führungsstruktur bei Carrefour den Einzelhandelswert mit "Buy" bestätigt. Das Kursziel werde jedoch überarbeitet, hieß es in einer Studie vom Freitag. Nach der Berufung von Jose Luis Duran zum neuen Chefmanager sollten Anleger ihre Positionen weiter ausbauen. Allerdings seien in Frankreich die Regulierungsbehörden und die Preisfindung nur schwer zu durchschauen.

Deutsche Bank AG

London - Die Analysten von Lehman Brothers haben das Kursziel für die Deutsche Bank von 70,60 auf 72 Euro erhöht. Gleichzeitig bestätigten sie in einer am Freitag veröffentlichten Studie ihre Einstufung mit "Equal-Weight". Mit ihrer Studie reagierten die Analysten auf die am Vortag veröffentlichten Zahlen des Branchenprimus. Die geplanten Kosteneinsparungen erscheinen den Lehman-Experten erreichbar.

Deutsche Bank AG

London - Morgan Stanley hat die Deutsche-Bank-Aktie nach Zahlen von "Equal-weight" auf "Overweight" hochgestuft und die Gewinnschätzung für 2005 angehoben. Die erfolgreiche Restrukturierung dürfte die Ertragslage weiter verbessern, hieß es in einer Studie am Freitag. Das Kursziel bleibe 76,0 Euro.

Deutsche Bank AG

London - JP Morgan hat die Gewinnerwartungen und das Kursziel für Deutsche-Bank-Aktien nach Vorlage von Zahlen von 75 auf 80 Euro erhöht. Die Kosteneinsparungen und das erfolgreiche Kapitalmanagement der Bank seien positiv, hieß es in einer Studie am Freitag. Die Empfehlung lautet "Overweight". Die Experten sehen die Aktien weiter als "Top Pick" im Bereich Investmentbanking.

Epcos AG

Stuttgart - Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat sich mit Blick auf die Perspektiven bei Epcos negativ geäußert. "Der Ausblick auf das zweite Quartal gibt wahrlich keinen Anlass zum Jubel", schrieb Analyst Gerold Deppisch in einer Studie vom Freitag.

Epcos AG

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat die Epcos-Aktie nach Vorlage von Zahlen von "Sell" auf "Hold" hochgestuft. Zugleich hoben die Analysten in einer Studie vom Freitag das Kursziel von 9,00 auf 9,50 Euro. Auch wenn kurzfristig keine positiven Impulse für den Titel zu finden seien, spiegele das nun niedrigere Kursniveau das Risiko/Chance-Verhältnis besser wider. Tags zuvor hatte das Papier um 7,32 Prozent schwächer bei 9,50 Euro geschlossen.

Xilinx INC

NEW York - Prudential Financial hat die Aktie des Chipherstellers Xilinx von "Overweight" auf "Underweight" heruntergestuft. Das geschehe trotz einer Heraufstufung der Halbleiterbranche von "Unfavorable" auf "Favorable", hieß es in einer am Freitag in New York veröffentlichten Studie. Die Xilinx-Aktien zählten zu den am höchsten bewerteten Titeln in dieser Gruppe und besäßen deshalb ein geringeres Aufwärtspotenzial. Zugleich hoben die Analysten das Kursziel von 26,00 auf 30,00 Dollar an.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×