Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2005

17:55 Uhr

Aktien

Anleger sind zunehmend optimistischer - Jpmorgan Fleming AM

Deutsche Anleger sind laut einer Studie von Jpmorgan Fleming Asset Management zunehmend optimistischer.

dpa-afx FRANKFURT. Deutsche Anleger sind laut einer Studie von Jpmorgan Fleming Asset Management zunehmend optimistischer. "Die Stimmung verbessert sich weiter, auch wenn die Kaufbereitschaft nicht im gleichen Schrittmaß folgt", heißt es in der am Mittwoch veröffentlichten Investor-Confidence-Studie von Jpmorgan Fleming AM.

Danach gehen insgesamt 46,5 Prozent der befragten Anleger von einer positiven Entwicklung an den Aktienmärkten in den kommenden sechs Monaten aus. Damit wurde der Höhepunkt von Juni 2004 übertroffen, als insgesamt 45,7 Prozent meinten, die Kurse am deutschen Aktienmarkt würden sich wahrscheinlich oder sehr wahrscheinlich nach oben entwickeln.

Im Gegenzug sank der Anteil jener Investoren, die eine Verbesserung für unwahrscheinlich halten, auf 16,2 Prozent (Vormonat: 18,5 Prozent). Auch der Anteil der überzeugten Pessimisten, die eine Aufwärtsbewegung als sehr unwahrscheinlich einschätzen, ging von 3,9 auf 2,9 Prozent zurück.

Keine Deutlich Höhere Kaufbereitschaft

Die deutliche Verbesserung der Stimmung schlägt sich allerdings noch nicht in einer deutlich höheren Kaufbereitschaft um. "Zwar nahm sie gegenüber dem Vormonat etwas zu, aber bleibt dennoch unter den Werten von Oktober, als die Erwartungen der Anleger mit Blick auf die Aktienmärkte noch erkennbar ungünstiger ausfielen", heißt es in der Studie.

43,7 Prozent der Befragten gaben an, dass sie in den nächsten zwölf Monaten neue Fondsanteile erwerben möchten (Vormonat: 42,6 Prozent). Im Oktober, als deutlich weniger private Investoren mit einer Kursverbesserung rechneten, waren es 46,7 Prozent.

Jpmorgan Fleming Asset Management ist mit verwalteten Kundengeldern in Höhe von über 730 Mrd. Dollar eine der weltweit führenden Investmentgesellschaften.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×