Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.12.2014

11:57 Uhr

Auf und ab an der Börse

Puma-Aktie auf Berg- und Talfahrt

Die im SDax gelisteten Titel von Puma starteten zunächst 3,3 Prozent fester, verloren dann aber 0,4 Prozent. Möglicher Grund: Pumas Mutterkonzern Kering soll einen Verkauf des Sportartikel-Herstellers erwogen haben.

Die Aktie von Puma war erst im Aufwind, hat dann aber wieder an Wert verloren. Reuters

Die Aktie von Puma war erst im Aufwind, hat dann aber wieder an Wert verloren.

FrankfurtDie Aktien von Puma sind am Dienstag auf Berg- und Talfahrt gegangen. Die im SDax gelisteten Titel starteten zunächst 3,3 Prozent fester, verloren dann aber 0,4 Prozent.

Händler führten das Auf und Ab auf einen Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg zurück, wonach der Mutterkonzern Kering Kreisen zufolge einen Verkauf des Sportartikelherstellers erwogen hat. Kering habe im laufenden Jahr potenzielle Käufer im Asien und der Golfregion kontaktiert, hieß es in dem Bericht.

Trendwende wird erwartet

Puma greift wieder an

Trendwende wird erwartet: Puma greift wieder an

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Die Gespräche hätten bislang aber nicht zu Kauf-Angeboten geführt. Kering wollte den Bericht auf Reuters-Anfrage nicht kommentieren.

Schon in den vergangenen Wochen hatten an der Börse Spekulationen die Runde gemacht, Kering könne seinen Mehrheitsanteil verkaufen oder aber Puma komplett übernehmen. Puma-Aktien haben seit Jahresbeginn rund 30 Prozent an Wert verloren.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×