Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.05.2012

13:49 Uhr

Außenwerbung

JCDecaux enttäuscht Anleger

Im Abstieg der französischen Konkurrenz fanden sich heute die Werbespeizalisten von Ströer unter den Verlierern. Den Anbietern für Außenwerbung wird derzeit nicht viel zugetraut.

Werbung in Frankreich: JCDecaux verlor fast neun Prozent. Reuters

Werbung in Frankreich: JCDecaux verlor fast neun Prozent.

FrankfurtEin schwacher Ausblick hat die Aktien des Außenwerbers JCDecaux belastet und die Titel seines deutschen Konkurrenten Ströer weiter auf Talfahrt geschickt. Die in Paris notierten JCDecaux rutschten um 8,6 Prozent auf 19,17 Euro ab. Die im SDax gelisteten Ströer verloren 4,5 Prozent auf 11,26 Euro. Während JCDecaux seit Jahresbeginn damit immer noch 7,6 Prozent im Plus liegen, notieren Ströer über zehn Prozent im Minus.

Das auf Straßenwerbung spezialisierte Unternehmen hatte für das zweite Quartal ein organisches Wachstum von nur noch einem Prozent prognostiziert. „Der Ausblick mag nur auf Vorsicht beruhen, aber wir fürchten, dass es vor allem Schwäche auf dem europäischen Kontinent signalisiert“, erklärten die Analysten von Exane BNP Paribas.

Auch die Analysten der WestLB, die Ströer auf „neutral“ von „buy“ zurückstuften, waren über die Wachstumsprognose der Franzosen enttäuscht. JCDecaux wachse normalerweise stärker als die Branche und Ströer sei im Vergleich zu den Franzosen zu bewerten. Die Analysten nahmen Ströer von ihrer Fokusliste und senkten die Gewinnschätzungen je Aktie für 2012/2013.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×