Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2005

14:45 Uhr

Aktien

Bank of America erhöht Apple nach Quartalszahlen auf 'Buy'

Die Bank of America hat Apple-Computer-Aktien von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft. Die Zahlen für das erste Geschäftsquartal seien überraschend gut ausgefallen, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Analyse.

dpa-afx NEW YORK. Die Bank of America hat Apple-Computer-Aktien von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft. Die Zahlen für das erste Geschäftsquartal seien überraschend gut ausgefallen, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Analyse. Apple steigerte seine Ergebnisse im ersten Geschäftsquartal vor allem dank seines Musikplayers ipod unerwartet stark auf ein Rekordniveau von 0,70 Dollar je Aktie nach 0,17 Dollar im Vorjahr.

Nach der positiven Überraschung schraubte die Bank of America zudem die Gewinnerwartung je Aktie für 2005 von 1,64 Dollar auf 1,87 Dollar nach oben. Für das Jahr 2006 erwarten die Experten nunmehr einen Gewinn je Aktie von 2,16 Dollar je Aktie nach zuvor 1,95 Dollar. Der Computerbauer könne seine Marktanteile weiter ausbauen, hieß es weiter in der Studie. Befragungen der Bank of America würden zeigen, dass die Verbraucher verstärkt von Windows-Anwendungen des Branchenprimus Microsoft zu Mac-Systemen von Apple wechseln, schreiben die Experten der Bank of America. Die Ursache liege bei besseren Möglichkeiten für Multimedia-Anwendungen und einem besseren Virenschutz.

Mit der Bewertung "Buy" rechnen die Analysten der Bank of America in den kommenden zwölf Monaten mit einem überdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktie.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×