Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2005

14:45 Uhr

Aktien

Bankenwerte ziehen wegen Übernahmegerüchten an

Wieder aufgeflammte Übernahmegerüchte haben die meisten Bankenwerte am Frankfurter Aktienmarkt am Donnerstag deutlich beflügelt. Händler verwiesen auf Spekulationen an der Londoner Börse, wonach die Royal Bank of Scotland (RBS) Interesse an der niederländischen ABN Amro habe.

dpa-afx FRANKFURT. Wieder aufgeflammte Übernahmegerüchte haben die meisten Bankenwerte am Frankfurter Aktienmarkt am Donnerstag deutlich beflügelt. Händler verwiesen auf Spekulationen an der Londoner Börse, wonach die Royal Bank of Scotland (RBS) Interesse an der niederländischen ABN Amro habe. Auch in Deutschland werde ein ähnlicher Schritt seit längerem erwartet.

Commerzbank-Aktien verbesserten sich bis 14.20 Uhr um 2,76 Prozent auf 15,99 Euro, Deutsche Bank legten 2,60 Prozent auf 66,30 Euro zu. Bei der Hypovereinsbank fiel der Anstieg mit 0,55 Prozent auf 16,39 Euro deutlich geringer aus. Der Dax kletterte um 0,84 Prozent auf 4 294,11 Punkte.

Das US-Investmenthaus Sanford Bernstein hatte zuvor die Chancen analysiert, die sich aus einem Zusammengehen von RBS und ABN Amro ergeben würden. Nach Ansicht der Experten besteht eine starke Überschneidung im Privatkundengeschäft in den USA, so dass sich erhebliche Synergieeffekte ausnutzen ließen. RBS verfüge über flüssige Mittel in Höhe von drei bis vier Mrd. Euro.

Ein Händler in Frankfurt wies darauf hin, dass vor allem die Commerzbank hier zu Lande als Übernahmekandidat gilt, und weniger die Hypovereinsbank. Dies könne den unterschiedlichen Kursverlauf erklären. Bei der Deutschen Bank komme als Unterstützung des Kurses hinzu, dass sie ihr Aktienrückkaufprogramm fortgesetzt hat und nun 5,0 Prozent ihrer eigenen Aktien hält. Die Einziehung von Aktien sei aus Sicht von Vorstandssprecher Josef Ackermann eine Möglichkeit, um die von ihm angekündigte Eigenkapitalrendite zu erreichen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×