Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.05.2011

14:07 Uhr

Börsengang rückt näher

Samsonite legt Preisspanne fest

Der asiatische Markt lockt Luxusgüter-Hersteller: Samsonite plant Kreisen zufolge den Verkauf von 671 Millionen Aktien in Hongkong. Die Preisspanne soll pro Papier zwischen 13,50 und 17,50 Hongkong-Dollar liegen.

Koffer des Herstellers Samsonite bei einer Präsentation in Hongkong. Quelle: dpa

Koffer des Herstellers Samsonite bei einer Präsentation in Hongkong.

Hongkong

Der Kofferhersteller Samsonite kommt seinem rund eine Milliarde Euro schweren Börsengang in Hongkong näher. Das Unternehmen mit Sitz in Luxemburg legte am Montag Kreisen zufolge die vorläufige Preisspanne für die Ausgabe von Aktien fest.

Samsonite will mit dem für den 16. Juni geplanten IPO an dem stark wachsenden asiatischen Markt für Markenprodukte aus aller Welt teilhaben. So streben auch der amerikanische Samsonite-Rivale Coach und der italienische Luxusgüter-Hersteller Prada einen Börsengang in Hongkong an. Das starke Wirtschaftswachstum vor allem in China hat in den Großstädten eine neue Käuferschicht für teurere Produkte aus fast allen Bereichen hervorgebracht - seien es Schuhe, Handtaschen, Pflegeprodukte oder Schmuck.

Samsonite will eingeweihten Personen zufolge 671 Millionen Aktien in Hongkong verkaufen. Die Preisspanne liege zwischen 13,50 und 17,50 Hongkong-Dollar pro Papier. 82 Prozent der Titel stammten von Altaktionären, 18 Prozent seien neue Aktien.

Samsonite wurde 1910 von dem amerikanischen Koffer-Verkäufer Jesse Shwayder gegründet. Er benannte seine Produkte nach dem für seine übernatürliche Stärke berühmten griechischen Sagenhelden Herkules (englisch: Samson).

2007 kaufte der Finanzinvestor CVC Capital Partners das Unternehmen für 1,7 Milliarden Dollar, überwiegend finanziert durch einen Kredit der Royal Bank of Scotland (RBS). Samsonite litt anschließend stark unter den Auswirkungen der weltweiten Finanzkrise auf die Reiseindustrie. Es kam zu einer Umschuldung, bei der die RBS 30 Prozent der Anteile an Samsonite übernahm.

Samsonites Börsengang wird begleitet von den Großbanken Goldman Sachs, HSBC und Morgan Stanley.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×