Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.08.2013

13:41 Uhr

Börsenneuling

Brasilianischer Versicherer überzeugt Anleger

Versicherer in Brasilien profitieren kräftig von der wachsenden Mittelschicht. Doch das ist nur ein Grund dafür, warum die Aktie von Börsenneuling BB Seguridade kräftig zulegt. Die Rally ist noch nicht vorbei.

Wachsende Mittelschicht in Brasilien treibt Versicherungsbranche. dpa

Wachsende Mittelschicht in Brasilien treibt Versicherungsbranche.

Düsseldorf Es ist in diesem Jahr der erfolgreichste Börsengang eines Finanzunternehmens aus einem Schwellenland: Die Aktie des Versicherers BB Seguridade konnte seit dem Börsengang Ende April fast zehn Prozent zulegen. Vom Nachrichtendienst Bloomberg befragte Analysten vermuten, dass die Rally noch längst nicht vorbei ist. In den kommenden zwölf Monaten könnte der Wert um 22 Prozent steigen. In den vergangenen Tagen gab die Aktie allerdings um zwei Prozent auf 19,05 Real nach, der Emissionspreis lag bei 17 Real.

Verglichen mit jenen Finanzunternehmen, die in diesem Jahr in den Schwellenländern an die Börse strebten und mindestens ein Volumen von 100 Millionen US-Dollar einsammelten, zeigten die Brasilianer die stärkste Performance. BB Seguridade hat im Gegensatz zum Wettbewerb in der Versicherungsbranche einen entscheidenden Vorteil: Die Banco do Brasil ist der größte Aktionär. Der Versicherer profitiert dementsprechend von dem Vertriebsnetz des Finanzinstituts. Gemessen an der Bilanzsumme ist die Banco do Brasil die größte Bank in Lateinamerika.

Wachsende Mittelschicht unterstützt Versicherungen

Das Wachstum der brasilianischen Versicherungsbranche hat es in sich: Die Erlöse der Unternehmen waren zuletzt um rund 20 Prozent pro Jahr gestiegen, wie der brasilianische Branchenverband der Versicherer bekanntgab. Die Versicherer profitieren von steigender Beschäftigung, höheren Löhnen und einer wachsenden Mittelschicht.

Bei dem IPO im April hatte BB Seguridade rund 3,5 Milliarden Euro erlöst. Das Unternehmen brachte damals Aktien zum Stückpreis von 17 Real heraus. Zwei Monate später sackte der Kurs kurzzeitig unter den Ausgabepreis, bevor danach eine Rally einsetzte. Laut dem Datendienst Dealogic betrug das IPO-Volumen in den Emerging Markets bis Ende August 31 Milliarden Dollar. Insgesamt strebten 216 Unternehmen an die Börse.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×