Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.06.2012

10:56 Uhr

Chemiekonzern

Lanxess-Aktien rauschen nach unten

Aktien des Chemiekonzerns Lanxess gehörten am Mittwoch zu den großen Verlierern im MDax. Nach einem zurückhaltenden Analystenkommentar verbuchten die Titel ein Minus von über drei Prozent.

Lanxess-Aktien haben am Mittwoch Kursverluste verbucht. dpa

Lanxess-Aktien haben am Mittwoch Kursverluste verbucht.

FrankfurtEin zurückhaltender Analystenkommentar hat Anlegern am Mittwoch die Lust auf Lanxess-Aktien verdorben. Mit einem Minus von 3,4 Prozent auf 47,24 Euro zählten die Titel zu den größten MDax -Verlierern. Das Geschäft des Chemiekonzerns laufe solide, gegen einen Nachfrageeinbruch sei Lanxess angesichts seines guten Standbeins im Reifengeschäft ziemlich gut abgesichert, schrieb Analyst Rhian O'Connor von Credit Suisse. Allerdings seien die Positiv-Faktoren im aktuellen Kurs weitgehend vorweggenommen. Deshalb senkte er sein Kursziel auf 60 von bislang 70 Euro. Seine Anlageempfehlung liegt bei „Neutral".

Ein Händler sprach von einer Sektor-Studie zu möglichen Gewinnwarnungen bei Chemie-Unternehmen. Diese sei allerdings schon vom Vortag.

Der europäische Sektorindex zählte mit einem Abschlag von 0,5 Prozent zu den größten Verlierern. Die Aktien von Arkema und Clariant - bei denen die Credit Suisse ebenfalls die Kursziele gesenkt hat - lagen 2,4 beziehungsweise 2,6 Prozent im Minus.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×