Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.09.2011

13:28 Uhr

Comeback

Manchester United kehrt an die Börse zurück

Das milliardenschwere Börsen-Comeback des englischen Traditionsclubs Manchester United steht unmittelbar bevor. Laut mit der Angelegenheit vertrauten Personen, kann der Verein an der Börse in Singapur an den Start gehen.

ManUnited-Fanartikel: Der Weg an die Börse scheint frei. AFP

ManUnited-Fanartikel: Der Weg an die Börse scheint frei.

SingapurDie Börse in Singapur habe grünes Licht gegeben und die Börsenzulassung für Manchester United erteilt, sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters. Der Club will durch den IPO etwa eine Milliarde Dollar (rund 700 Millionen Euro) erlösen. Der Börsengang wird noch für dieses Jahr erwartet.

Der englische Rekordmeister war bis zu seiner Übernahme durch den US-Geschäftsmann Malcolm Glazer 2005 jahrelang an der Londoner Börse notiert. Die Glazer-Familie hatte die Mehrheit an dem Verein für umgerechnet 900 Millionen Euro erworben, ihm allerdings die dafür aufgenommenen Schulden aufgebürdet.

Asien ist für den Premier-League-Club ein wichtiges Wachstumsfeld. Er hat mittlerweile Millionen Fans dort. Für die Börse Singapur ist der ManUnited-IPO ein Coup: Sie konkurriert zunehmend mit dem Aktienmarkt in Hongkong, wo zuletzt das bekannte Modelabel Prada und der Rohstoffgigant Glencore an die Börse gingen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×