Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2011

13:22 Uhr

Aktien

Commerzbank hebt Porsche auf „Buy“ und Ziel auf 74 Euro

Die Commerzbank hat Porsche nach der Abweisung einer milliardenschweren Schadensersatzklage in den USA von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 70,00 auf 74,00 (Kurs: 67,450) Euro angehoben.

dpa-afx FRANKFURT. Die Commerzbank hat Porsche nach der Abweisung einer milliardenschweren Schadensersatzklage in den USA von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 70,00 auf 74,00 (Kurs: 67,450) Euro angehoben. Da das Urteil eines US-Gerichts das Prozessrisiko reduziere, habe er den fairen Wert für die Porsche-Papiere angehoben, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer Studie vom Montag. Im Vorfeld der geplanten Kapitalerhöhung nehme nun die Unsicherheit ab.

Risiko Eines Verkaufs VON VW-Anteilen Durch Porsche KÖNnte Sinken

Zudem habe eine gestärkte Porsche-Bilanz auch positive Auswirkungen auf die VW-Aktie , fuhr der Analyst fort. Nach der Kapitalerhöhung von fünf Mrd. Euro wäre Porsche schuldenfrei, so dass VW keine Barmittel in die Bilanz des Sportwagenbauers stecken müsste. Zudem sinke das Risiko, dass Porsche oder die Porsche finanzierenden Banken VW-Aktien am Markt verkauften.

Mit der Einstufung "Buy" gehen die Analysten der Commerzbank davon aus, dass die Aktie ein Aufwärtspotenzial von über 15 Prozent besitzt. Das Kursziel bezieht sich auf einen Zeitraum von sechs Monaten.

Analysierendes Institut Commerzbank.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×