Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2011

15:12 Uhr

Aktien

Deutsche Bank belässt Lufthansa auf „Buy“

Die Deutsche Bank hat Lufthansa nach einer Tarifeinigung mit den Flugbegleitern auf "Buy" mit dem Kursziel 20,00 (Kurs: 15,840) Euro belassen. Das Verhandlungsergebnis sei für die Fluggesellschaft positiv, schrieb Analyst Michael Kuhn in einer Studie vom Donnerstag.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Bank hat Lufthansa nach einer Tarifeinigung mit den Flugbegleitern auf "Buy" mit dem Kursziel 20,00 (Kurs: 15,840) Euro belassen. Das Verhandlungsergebnis sei für die Fluggesellschaft positiv, schrieb Analyst Michael Kuhn in einer Studie vom Donnerstag. Er sei zuvor von einer moderaten Lohnerhöhung ausgegangen, nun blieben die Löhne aber bis Dezember 2011 erst einmal stabil.

Die Kosten für eine Einmalzahlung an die Mitarbeiter beliefen sich auf lediglich 16 Mill. Euro. Das sei bei Gesamtkosten von mehr als sechs Mrd. Euro für das Besatzungspersonal zu vernachlässigen. Auch die künftig geringere Flexibilität bei der Gestaltung von Dienstplänen sei kein großes Problem. Lufthansa sei ohnehin schon dabei, die Einsatzpläne für sein Personal konstanter zu gestalten, um Kosten zu sparen. Insofern sei ohnehin vorgesehen, die Zahl kurzfristiger Dienständerungen für die Mitarbeiter zurückzufahren.

Die nun erfolgte Einigung mit den Flugbegleitern entspreche in etwa der mit dem Bodenpersonal vom Juli vergangenen Jahres. Auch hier seien die Löhne für 22 Monate eingefroren worden. Dass sich das Unternehmen nun mit zwei wichtigen Arbeitnehmerorganisationen auf eine Nullrunde geeinigt habe, übe Druck auf die Pilotenvereinigung aus. Die Flugkapitäne hätten zwar eine stärkere Verhandlungsposition, sie dürften sich bei zu hohen Forderungen jedoch internem Druck gegenübersehen. Er erwarte, dass die Verhandlungen mit den Piloten am Ende des ersten Quartals 2011 beginnen werden.

Mit der Einstufung "Buy" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×