Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.06.2015

14:40 Uhr

Deutsche Wohnen

Frisches Geld für tausende Wohnungen

Eine Kapitalerhöhung beim Immobilienunternehmen Deutsche Wohnen ist auf großes Interesse gestoßen. Mit den Erlösen von gut 900 Millionen Euro geht die Firma auf Shopping-Tour.

Auf der Kaufliste des Unternehmens stehen vor allem Wohnungen in Berlin. dpa

Deutsche Wohnen

Auf der Kaufliste des Unternehmens stehen vor allem Wohnungen in Berlin.

BerlinDer Immobilienkonzern Deutsche Wohnen hat bei seinen Investoren gut 900 Millionen Euro für Zukäufe eingesammelt. Alle im Zuge einer Kapitalerhöhung angebotenen 42 Millionen Aktien seien zu je 21,50 Euro verkauft worden, teilte das im MDax gelistete Unternehmen am Donnerstag mit.

Mit ungefähr der Hälfte des Geldes sollen 6500 neue Wohnungen gekauft werden, die sich vor allem in Berlin befinden. Der Rest wird für weitere Zukäufe aufgehoben. Außerdem will die Deutsche Wohnen einen Teil ihrer Schulden günstig refinanzieren. Ziel ist es, den Verschuldungsgrad auf unter 45 Prozent zu drücken. Zuletzt waren es 50,4 Prozent.

Größte börsennotierte Wohnungsvermieter in Deutschland

Vonovia (ehemals Deutsche Annington)

360.000 vermietete Wohnungen (inkl. Gagfah)

Stand: Anfang September 2016

Deutsche Wohnen

158.000 Wohnungen

Stand: Anfang September 2016

LEG Immobilien

130.000 Wohnungen

Stand: Anfang September 2016

TAG Immobilien

76.000 Wohnungen

Stand: Anfang September 2016

Grand City Properties

82.000 Wohnungen

Stand: Anfang September 2016

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×