Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.06.2012

10:26 Uhr

Düngemittel-Hersteller

Anleger folgen Kaufempfehlung für K+S

Eine Erholung am Getreidemarkt haben Analysten von Bank of America/Merrill Lynch prognostiziert und Titel von K+S zum Kauf empfohlen. Die Reaktion der Anleger kam prompt.

Ein Fahrlader lädt im Kaliwerk Werra des Grubenbetriebs Hattorf-Wintershall der K+S AG bei Philippsthal. dpa

Ein Fahrlader lädt im Kaliwerk Werra des Grubenbetriebs Hattorf-Wintershall der K+S AG bei Philippsthal.

FrankfurtAnleger sind am Mittwoch der Empfehlung mehrerer Analysten gefolgt und haben K+S gekauft. Die Aktien zogen um 5,4 Prozent auf 34,44 Euro an und waren damit mit Abstand größter Dax -Gewinner. Bank of America/Merrill Lynch haben die Titel auf „Buy“ von bislang „Underperform“ hochgestuft. In den nächsten sechs bis zwölf Monaten sei angesichts der jüngsten Erholung am Getreidemarkt mit steigender Nachfrage zu rechnen, hieß es in dem Analystenkommentar. Der Aktienkurs berge ein Kurspotenzial von knapp 30 Prozent.

„Wenn so ein großes Haus sich in seiner Anlageempfehlung dreht, dann ist diese Reaktion mehr als verständlich“, kommentierte ein Händler die Bewegung der Aktien.

Die BHF-Bank erhöhte ihre Anlageempfehlung auf „Overweight“ von bislang „Market Weight“ und verwies zur Begründung unter anderem auf eine im Branchenvergleich schwache Kursentwicklung. Der aktuelle Aktienkurs scheine auf einem „Worst-Case-Szenario“ zu basieren, das die Analysten für überholt halten.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×