Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.12.2012

14:13 Uhr

EuroStoxx50

Neues China-Smartphone gibt Nokia Auftrieb

Nokia will ein speziell auf den chinesischen Markt zugeschnittenes Smartphone vertreiben. Weil die Nachfrage nach High-End-Smartphones in China groß ist, stiegen die Aktien.

okia will über China Mobile eine speziell für den chinesischen Markt zugeschnittene Variante seines Flaggschiffs Lumia 920 vertreiben. Reuters

okia will über China Mobile eine speziell für den chinesischen Markt zugeschnittene Variante seines Flaggschiffs Lumia 920 vertreiben.

Frankfurt Hoffnungen auf den Verkaufserfolg eines neuen Smartphones für den chinesischen Markt haben Nokia -Aktien Börsianern zufolge am Mittwoch beflügelt. Die Papiere des finnischen Handy-Herstellers stiegen um bis zu 7,4 Prozent auf 2,71 Euro und waren damit Spitzenreiter im EuroStoxx50.

Nokia will über China Mobile eine speziell für den chinesischen Markt zugeschnittene Variante seines Flaggschiffs Lumia 920 vertreiben. „Das ist keine Überraschung, aber immer noch eine gewaltige Chance für Nokia“, sagte Analyst Sami Sarkamies von Nordea Markets. „Auf diesem Markt gibt es einen hohen Bedarf an High-End-Smartphones“. China Mobile hat 700 Millionen Kunden, aber keinen Vertrag zum Vertrieb des konkurrierenden Apple iPhone. Darüber hinaus stellte Nokia sein Einsteiger-Modell Lumia 620 vor, dass ebenso wie das Lumia 920 mit dem Betriebssystem Microsoft Windows 8 läuft.

Diese "Turnaorund"-Wetten haben funktioniert

Wette 1

Pro Sieben Sat 1. galt Anfang 2009 als sicherer Pleitekandidat. Zu hoch verschuldet, keine Wachstumsperspektiven. Die Aktie rutschte auf 0,90 Euro ab. Mittlerweile, rund drei Jahre später, kosten die Papiere wieder mehr als 18 Euro. Zeitweise notierte die Aktie sogar bei mehr als 25 Euro.

Aktien-Tiefstkurs (5 Jahre): 0,90 Euro

Aktienkurs heute: 18 Euro

Wette 2

Hugo Boss hat eine ganz ähnliche Geschichte wie Pro Sieben Sat 1. Bei beiden Unternehmen stieg einst Finanzinvestor Permira ein. Den Kaufpreis durften die MDax-Konzerne freundlicherweise selbst bezahlen, die Schuldenquote stieg. Während der Finanzkrise mieden Investoren Aktien von Unternehmen, die hoch verschuldet waren, auch Hugo Boss. Doch der Modekonzern zahlt seine Schulden pünktlich zurück. Mehr noch: er verdient prächtig.

Aktien-Tiefstkurs (5 Jahre): 8,82 Euro

Aktienkurs heute: 74 Euro

Wette 3

SAF Holland galt lange Zeit als sicherer Pleitekandidat. Die Banken wollten keine Kredite mehr locker machen, der Schuldenstand wuchs. Doch der LKW-Zulieferer hat die Krise überstanden, die Produkte von SAF sind gefragt.

Aktien-Tiefstkurs (5 Jahre): 0,35 Euro

Aktienkurs heute: 4,60 Euro

Wette 4

Infineon galt einst als die heißeste Wette im Dax. Monatelang bangten die Anleger 2008 und 2009 um den Chiphersteller. Wegen der Finanz- Und Wirtschaftskrise verbrannte Infineon das Geld in Windeseile. Wer damals an das Unternehmen glaubte, wurde reich belohnt.

Aktien-Tiefstkurs (5 Jahre): 0,39 Euro

Aktienkurs heute: 5,50 Euro

Wette 5

Continental wurde voll von der Finanzkrise, die zu einer Krise der Autoindustrie wurde, erwischt. Banken taten sich bei der Finanzierung schwer, der Aktienkurs rutschte. Schnäppchenjäger griffen zu.

Aktien-Tiefstkurs (5 Jahre): 10,99 Euro

Aktienkurs heute: 80 Euro

Wette 6

Villeroy & Boch ist in den vergangenen Jahren in die Schlagzeilen geraten. Der Hersteller von Badezimmer-Ausstattungen musste eine Millionenstrafe wegen Preisabsprachen bezahlen, der Aktienkurs rutschte in der Folge ab. Wer einstieg, hat alles richtig gemacht

Aktien-Tiefstkurs (5 Jahre): 3,10 Euro

Aktienkurs heute: 7,50 Euro

Der frühere Branchenprimus Nokia hat in den vergangenen Jahren auf dem hart umkämpften Markt für internetfähige Mobiltelefone den Anschluss verloren. Der Konkurrenz von Apple und der Smartphones auf Basis des Google -Betriebssystems Android hatte das finnische Unternehmen lange Zeit nichts entgegenzusetzen. Allerdings liegt der Marktanteil der Windows-Smartphone bislang gerade einmal bei knapp vier Prozent. Android kommt auf 68 Prozent.




Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×