Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.07.2014

13:50 Uhr

Fast zwei Prozent im Plus

Hochstufung treibt Münchener Rück an

Analysten setzen die Münchener Rückversicherung auf ihre Empfehlungsliste – und die Aktie schießt nach oben. Die Wertpapiere profitieren auch vom positiveren Rating durch JPMorgan.

Die Münchener Rück ist Experten zufolge besser als vom Markt erwartet in der Lage, ihr Geschäftsmodell von der Schaden-Rückversicherung hin zum Spezialitäten-Geschäft zu verändern. Reuters

Die Münchener Rück ist Experten zufolge besser als vom Markt erwartet in der Lage, ihr Geschäftsmodell von der Schaden-Rückversicherung hin zum Spezialitäten-Geschäft zu verändern.

FrankfurtMünchener Rück haben am Mittwoch von einem positiven Analystenkommentar profitiert. Der Kurs des weltgrößten Rückversicherers zog um bis zu 1,9 Prozent auf 164,70 Euro an. Damit zählte die Aktie zu den größten Dax -Gewinnern.

JPMorgan hatte den Titel auf „Overweight“ von „Neutral“ hochgestuft und das Kursziel auf 185 von 166 Euro angehoben. Zugleich setzten die Analysten die Aktie auf eine Empfehlungsliste. Die Gefahr schlechter Ergebnisse in der Lebensversicherung (Ergo) sei durch die Zinszusatzreserve und die Gesetzesreform in Deutschland weitgehend eliminiert, hieß es in der Studie.

Zudem ist die Münchener Rück den Experten zufolge besser als vom Markt erwartet in der Lage, ihr Geschäftsmodell von der Schaden-Rückversicherung hin zum Spezialitäten-Geschäft zu verändern und damit dem Preisdruck zu entkommen. Der Konzern werde daher weiter in der Lage sein, 2,3 Milliarden Euro oder mehr im Jahr auszuschütten – in Form von Dividenden und einem stabilen Aktienrückkauf.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×