Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.07.2014

12:56 Uhr

Fernsehsender

Übernahmegerüchte beflügeln ITV-Aktie

In der Medienbranche wird fleißig fusioniert. Gerüchte, der US-Kabelnetzbetreiber Liberty Global könnte die Übernahme des Senders ITV vorbereiten, ließen die Aktie der Briten um bis zu 10 Prozent in die Höhe schnellen.

Der britische Sender ITV soll möglicherweise durch den US-Kabelnetzbetreiber Liberty Global übernommen werden. ap

Der britische Sender ITV soll möglicherweise durch den US-Kabelnetzbetreiber Liberty Global übernommen werden.

FrankfurtDer Einstieg des US-Kabelnetzbetreibers Liberty Global hat am Donnerstag Spekulationen um eine Komplettübernahme von ITV geschürt. Die Aktien der britischen TV-Senders stiegen um bis zu 10,3 Prozent auf ein Viereinhalb-Monats-Hoch von 202,7 Pence und waren damit Spitzenreiter im Londoner Auswahlindex FTSE.

Liberty hatte den 6,4-prozentigen ITV-Anteil des Bezahlfernseh-Senders BSkyB für 481 Millionen Pfund übernommen. „Liberty rammt seine Fahne in den Boden für eine mögliche Übernahme“, sagte Analyst Ian Whittaker von Liberium Capital. Die aktuelle Fusionswelle in der Medienbranche lasse kaum einen anderen Schluss zu.

In den vergangenen Monaten hatte Liberty gemeinsam mit Discovery Communications den TV-Produzenten All3Media übernommen. Discovery übernahm außerdem die Kontrolle beim TV-Sender Eurosport. Der Medienzar Rupert Murdoch, zu dessen Reich BSkyB und der Schwestersender Sky Deutschland gehören, will über seine Firma 21st Century Fox den US-Konzern Time Warner übernehmen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×