Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.09.2015

16:55 Uhr

Fluggesellschaft

Lufthansa-Aktie glänzt trotz Streik

Mit Achselzucken reagieren Marktbeobachter auf den Kursanstieg der Lufthansa-Aktie: Eine Erklärung für das deutliche Kursplus des Papiers ist angesichts des Streiks bei der Airline nicht einfach zu finden.

„Nicht mehr anstellen“ – die Aktien der Lufthansa sind sehr begehrt am Dienstag. dpa

Anzeigetafel

„Nicht mehr anstellen“ – die Aktien der Lufthansa sind sehr begehrt am Dienstag.

Trotz der Eskalation des Tarifstreits haben die Anleger am Dienstag weiter auf die Lufthansa gesetzt. Die Aktien legten in der Spitze 3,4 Prozent auf 11,86 Euro zu und zählten im Dax damit zu den Favoriten. Der Leitindex gewann bis zu 2,6 Prozent. Börsianer rätselten über den Grund für den Kursanstieg: „Ich weiß nicht wirklich, warum die Aktie gerade heute steigt“, sagte ein Händler. „Die Schlagzeilen sind alles andere als positiv.“ Einige Börsianer verwiesen aber auch auf die positiven Aussagen von Lufthansa-Chef Carsten Spohr, der am Freitag in einem Reuters-Interview vom „besten Sommer überhaupt“ für die Airline gesprochen hatte.

Anleger setzten wohl auch auf ein Einlenken der Piloten-Gewerkschaft Cockpit, nachdem das Management juristisch gegen die Arbeitnehmer-Vertretung vorgehe, erläuterte ein weiterer Händler. „Dass das Management hart bleibt, finden einige vielleicht auch gut.“

Piloten-Streik: Rund 1000 Flüge fallen heute aus

Piloten-Streik

Rund 1000 Flüge fallen heute aus

Seit Mitternacht streiken die Piloten der Lufthansa auf Kurz- und Mittelstrecken. Etwa 140.000 Passagiere sind davon betroffen. Die Lufthansa war zuvor vor Gericht damit gescheitert, den Streik verbieten zu lassen.

Einig waren sich die Börsianer darin, dass aus technischer Sicht die Aktie Nachholbedarf habe. So hat sie sich mit einem Abschlag von rund 15 Prozent seit Jahresbeginn deutlich schlechter als der Dax entwickelt, der ein leichtes Plus von 5,4 Prozent aufweist. „Im Bereich von 11,40 Euro wurde ein charttechnisches Kaufsignal gegeben“, sagte ein Händler.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×