Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.09.2013

11:01 Uhr

Fusionsfantasien

T-Aktie auf Zwei-Jahres-Hoch

Die Fusionsspekulationen von E-Plus und O2 sorgen bei der Deutschen Telekom für einen Anstieg des Aktienkurses – und was für einen. Durch den Auftrieb befindet sich das Wertpapier nun auf einem Zwei-Jahres-Hoch.

Auch die Übernahme von Kabel Deutschland durch Vodafone bringt Bewegung in die T-Aktie. Reuters

Auch die Übernahme von Kabel Deutschland durch Vodafone bringt Bewegung in die T-Aktie.

FrankfurtFusionsspekulationen haben der Deutschen Telekom am Donnerstag erneut Auftrieb gegeben. Die T-Aktie stieg um bis zu 1,3 Prozent und markierte mit 10,71 Euro den vierten Handelstag in Folge ein Zwei-Jahres-Hoch.

„Im Telekomsektor ist mit der geplanten Fusion von E-Plus und O2 sowie der Anteilsaufstockung von Telefonica bei Telekom Italia und der Übernahme von Kabel Deutschland durch Vodafone viel in Bewegung“, sagte ein Börsianer. Offenbar setzten einige Investoren darauf, dass die Telekom als ein Sieger aus der Konsolidierung der Branche hervorgehen wird.

Andere Unternehmen des Sektors notierten ebenfalls mehrheitlich fester. Der europäische Branchenindex stieg um bis zu 0,4 Prozent und lag mit 274,15 Punkten auf dem höchsten Stand seit Mai 2011.

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

26.09.2013, 15:26 Uhr

Sehr, sehr interessante Entwicklung. Seit einigen Monaten werden die Kleinanleger weltweit aus den Telekomaktion gejagt, da Versorger, Telekom und andere wachstumsschwache Dividendenaktien ja angeblich reine Looserpositionen sind. Behaupten jedenfalls die einschlägigen Banken und Analysten ununterbrochen (von wegen Zinswende, QE-exit und Weltuntergang ganz allgemein).

Und jetzt kommt meine dumme Frage: Wenn sich die Institute so schrecklich sicher sind, wer tritt denn dann bitte so massiv auf der Käuferseite auf?!?

format_c

26.09.2013, 16:47 Uhr

@Urias001. Das sind diejenigen, die die Kurse down-geschwafelt haben ;-)

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×