Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.07.2015

13:33 Uhr

Geldanlage

Welche Aktien die besten Renditen bringen

VonSusanne Schier

Eine aktuelle Auswertung nennt die attraktivsten Aktien aus 27 Branchen. Vor allem Pharma- und Biotechfirmen stechen positiv hervor. Diese Titel machen Anleger glücklich.

Eine Studie zeigt die Champions unter den Aktien. dpa

Globus

Eine Studie zeigt die Champions unter den Aktien.

FrankfurtKennen Sie Pharmacyclics? Falls Sie nicht aus der Branche kommen, vermutlich nicht. Dabei ist die in der Krebsforschung tätige Pharmafirma durchaus einen Blick wert: Bereits zum dritten Mal in Folge ist das US-Unternehmen von der Boston Consulting Group (BCG) zur weltweit besten Aktie gekürt worden. Denn es liefert seinen Aktionären eine durchschnittliche jährliche Aktienrendite (Total Shareholder Return, TSR) von 108 Prozent. Der TSR beinhaltet dabei Kursgewinne und Dividendenzahlungen. Im Schnitt erzielen Unternehmen nur eine Aktienrendite von 14,6 Prozent.

Das ist das Ergebnis einer aktuellen Auswertung des Beratungsunternehmens BCG, das den TSR von rund 2.000 weltweit agierenden Unternehmen aus 44 Ländern im Zeitraum von 2010 bis 2014 analysiert hat. Dabei identifizierten die Experten jeweils die zehn wertschaffendsten Unternehmen über alle Branchen hinweg, bei den Großkonzernen mit einer Marktkapitalisierung von mindestens 50 Milliarden US-Dollar und für 27 einzelne Branchen. Um es in die weltweiten Top Ten zu schaffen, musste ein Unternehmen mindestens eine jährliche Aktienrendite von 69,2 Prozent erzielen.

BCG-Studie I

Die besten Aktien der Welt

Die Analyse fokusiert sich auf Kursgewinne und Dividendenzahlungen. Bei den weltweit besten Aktien nach Ertrag gibt es einige Überaschungssieger.

Demnach ist Pharmacyclics kein Einzelfall: So schaffen zahlreiche Unternehmen aus der Pharma- und Biotechbranche viel Wert für ihre Anleger. Allein vier der zehn weltweit attraktivsten Aktien stammen aus dieser Branche. Neben Pharmacyclics sind das Jazz Pharmaceuticals aus Irland, Regeneron Pharmaceuticals aus den USA und Taro Pharmaceutical Industries aus Israel.

Wer auf bekanntere Werte setzen will, für den lohnt auch ein Blick auf die zehn besten Großkonzerne. Auch hier liegen zwei Firmen aus der Pharma- und Biotechbranche vorne: die beiden US-Unternehmen Actavis und Biogen. Auf Rang sechs und sieben folgen die Branchenschwergewichte Gilead Sciences aus den USA und Novo Nordisk aus Dänemark sowie auf Rang zehn Celgene, ebenfalls aus den USA. Sie alle schafften über den betrachteten Zeitraum einen TSR zwischen 32,1 Prozent und 45,4 Prozent.

Handelsblatt-Ranking: Die Rendite-Könige

Handelsblatt-Ranking

Premium Die Rendite-Könige

Eine globale Handelsblatt-Analyse zeigt, welche Konzerne die größten Gewinnbringer sind. Selbst Apple findet sich überraschend „nur“ auf Platz 46. Am erfolgreichsten ist ein US-Pharmariese – dank einer einzigen Pille.

Deutsche Firmen schneiden in den Rankings hingegen mittelmäßig ab. So ist unter den weltweiten Top Ten kein einziges Unternehmen aus Deutschland vertreten. In den Ranglisten für die einzelnen Branchen können sie sich dagegen recht gut behaupten.

So liegt Continental bei den Automobilzulieferern auf Platz acht, BMW und Volkswagen belegen unter den Automobilherstellern die Ränge neun und zehn. In der Mode- und Luxusgüterbranche erreicht Hugo Boss immerhin Platz fünf, ebenso ProSiebenSat.1 Media in der Medienbranche, während die Hannover Rück unter den Versicherungen sogar als Drittbester abschneidet. Die höchste Aktienrendite unter den deutschen Firmen erzielte dabei ProSiebenSat.1 Media mit 43,7 Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×