Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.10.2017

18:24 Uhr

Geplanter Börsenabgang

Nordstrom-Aktie auf Talfahrt

Trotz der öffentlich gemachten Pläne für einen Börsenabgang konnte die Nordstrom-Aktie seit Juni kräftig dazugewinnen. Nun verursacht ein Zeitungsartikel einen tiefen Fall: Die Aktie stürzte um 7,6 Prozent ab.

Im Juni kündigte die Gründerfamilie an, das Unternehmen von der Börse zu nehmen. Nun bringt ein Zeitungsartikel die Aktie zum Abstürzen. AP

Aktie auf Talfahrt

Im Juni kündigte die Gründerfamilie an, das Unternehmen von der Börse zu nehmen. Nun bringt ein Zeitungsartikel die Aktie zum Abstürzen.

New YorkEin mögliches Scheitern der Pläne für einen Börsenabgang hat am Montag die Nordstrom-Aktien massiv unter Druck gebracht. Die Titel der US-Kaufhauskette stürzten an der Wall Street um 7,6 Prozent auf 43,58 Dollar ab. Im Juni hatte die Gründerfamilie Verhandlungen mit Finanzinvestoren mit dem Ziel aufgenommen, das 116 Jahre alte Unternehmen von der Börse zu nehmen.

Die "New York Post" berichtete am Montag, die Gespräche stünden vor dem Scheitern. Unter Berufung auf Insider hieß es in dem Blatt, sinkende Besucherzahlen in Malls sowie die überraschende Insolvenz von Toys 'R“Us habe die Verhandlungen überschattet. Die Aktien von Nordstrom hatten seit Juni mehr als 16 Prozent gewonnen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×