Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2011

14:02 Uhr

Aktien

Goldman belässt Deutsche Bank nach ersten Zahlen auf „Neutral“

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Deutsche Bank nach vorläufigen Quartalszahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 51,00 (Kurs: 43,54) Euro belassen.

dpa-afx LONDON. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Deutsche Bank nach vorläufigen Quartalszahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 51,00 (Kurs: 43,54) Euro belassen. Die Erträge im vierten Quartal hätten positiv überrascht, wohingegen die Kosten höher als erwartet ausgefallen seien, schrieb Analyst Jernej Omahen in einer ersten Reaktion am Dienstag.

Für eine endgültige Beurteilung will Omahen aber Details abwarten, um die richtige Gewichtung dieser zwei Überraschungen vorzunehmen. Diese werden bei der Vorstellung der Jahreszahlen an diesem Donnerstag bekannt gegeben. Die höheren Kosten könnten aus der Integration der Zukäufe Postbank und Sal. Oppenheim resultieren, da noch keine Einmaleffekte bekannt seien. Auf der Ertragsseite glänze die Deutsche Bank gerade auch im Vergleich zu ihren großen Investmentbanking-Wettbewerbern aus den USA ganz klar mit ihrer Stärke.

Mit der Einstufung "Neutral" steht eine Aktie weder auf einer Sell List noch auf einer Buy List von Goldman Sachs. Daher raten die Analysten weder zum Kauf noch zum Verkauf der Aktie.

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×