Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2011

11:42 Uhr

Aktien

Goldman Sachs hebt Ziel für Infineon auf 11 Euro

Die US-Bank Goldman Sachs hat das Kursziel der Infineon-Aktie von 8,80 auf 11,00 Euro angehoben und das Papier des Halbleiterherstellers mit "Conviction Buy" bestätigt (Kurs: 7,64 Euro).

dpa-afx LONDON. Die US-Bank Goldman Sachs hat das Kursziel der Infineon-Aktie von 8,80 auf 11,00 Euro angehoben und das Papier des Halbleiterherstellers mit "Conviction Buy" bestätigt (Kurs: 7,64 Euro). Er habe seine Schätzungen für die gesamte Branche europäischer Hardware- Technologieunternehmen angehoben, schrieb Analyst Simon Schafer in einer Studie am Dienstag. Das habe daher die Zielanhebung für die Infineon-Aktie nach sich gezogen.

Für 2011 hob er seine Prognose für den Sektor um zehn Prozent und für 2012 um zwölf Prozent an. Damit liege er nun um etwas mehr als zehn Prozent über der Konsensschätzung der Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg. Insbesondere für Chiphersteller wie Infineon, mit engem Bezug zur Auto- und Industriebranche sowie für solche Konzerne, die vom Wachstum bei Smartphones und Tablet-Computer profitieren, sei er 2011 optimistischer eingestellt als der Markt. Unter den durchschnittlichen Markterwartungen für 2012 liege er dagegen bei der Gruppe der Halbleiter-Ausrüster, schrieb Schafer weiter.

Insgesamt gesehen seien die Hardware-Technologie-Titel immer noch günstig bewertet, wenn weiter andauerndes Wachstum unterstellt werde. Verkaufs- und Zukaufsaktivitäten dürften die Bewertungen im Sektor unterstreichen, da führende und über hohe Barbestände verfügende Konzerne versuchen, zerstörerische Angriffe abzuwehren.

Mit der Einschätzung "Buy" raten die Analysten von Goldman Sachs zum Kauf der Aktie. Mit dem Zusatz "Conviction Buy List" sehen die Analysten besonderes Potenzial für die Titel.

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×