Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2014

20:47 Uhr

Goldman Sachs und KKR

Finanzinvestoren machen Kasse mit Kion-Aktien

Die Finanzinvestoren Goldman Sachs und KKR machen mit dem Verkauf des Gabelstapler-Herstellers Kion Kasse. Mehr als 30 Prozent werden nun von Kion an der Frankfurter Börse gehandelt.

Die gemeinsame HOlding von KKR und Goldman Sachs will innerhalb der nächsten drei Monate vorerst keine weiteren Kion-Aktien am Markt verkaufen. Reuters

Die gemeinsame HOlding von KKR und Goldman Sachs will innerhalb der nächsten drei Monate vorerst keine weiteren Kion-Aktien am Markt verkaufen.

FrankfurtDie Finanzinvestoren Goldman Sachs und KKR haben mit dem Verkauf eines Aktienpakets des Gabelstapler-Herstellers Kion Kasse gemacht. Gut sechs Monate nach dem Börsengang von Kion platzierten sie 10,68 Millionen Kion-Papiere zu je 29,50 Euro, wie eine mit der Transaktion vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag sagte. Das ist ein Abschlag von rund vier Prozent auf den Schlusskurs vom Dienstag. Durch die Platzierung von 10,8 Prozent der Kion-Aktien nahmen KKR und Goldman Sachs insgesamt 315 Millionen Euro ein. Goldman Sachs lehnte eine Stellungnahme ab.

Kion hatten am Dienstag mit 30,75 Euro geschlossen, beim Börsengang im Juni waren die Papiere zu je 24 Euro ausgegeben worden. KKR und Goldman Sachs hielten zuletzt zusammen noch 48,6 Prozent.

Nun werden mehr als 30 Prozent von Kion an der Frankfurter Börse gehandelt. 30 Prozent an Kion liegen bei der chinesischen Weichai Power. Die gemeinsame Holding von KKR und Goldman Sachs versprach, innerhalb von drei Monaten keine weiteren Kion-Aktien am Markt zu verkaufen.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

BerndVetter

09.01.2014, 09:00 Uhr

Hallo,
Wer weiß, wann Goldmann Sachs und KKR mit welchem Preis bei KION eingestiegen ist?
Bitte einfach eine mail an bvetter@web.de

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×