Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.02.2014

17:02 Uhr

Gute Branchenstimmung

SMA-Solar-Aktie legt deutlich zu

Asiatische Wettbewerber, sinkende Förderungen und fallende Preise für Solarzellen haben der Solarindustrie zu schaffen gemacht. Nun hellt sich die Branchenstimmung wieder auf. Davon profitieren auch die Solaraktien.

Auch die Nachricht über die finanzielle Restrukturierung des angeschlagenen Rivalen Solarworld unterstütze die SMA-Aktie. dpa

Auch die Nachricht über die finanzielle Restrukturierung des angeschlagenen Rivalen Solarworld unterstütze die SMA-Aktie.

FrankfurtEine gute Branchenstimmung hat am Montag den Aktien von SMA Solar neuen Schwung gegeben. Die Aktien stiegen in der Spitze um 15,5 Prozent auf 43,34 Euro und notierten damit so hoch wie zuletzt vor zwei Jahren. „Die Solaraktien sind wieder da“, kommentierte ein Händler. SMA haben seit Jahresbeginn weit über 60 Prozent zugelegt. Ein anderer Händler machte zudem charttechnische Kaufsignale beim Überschreiten der 37,70-Euro-Marke aus.

Der deutschen Solarindustrie hatten im vergangenen Jahr asiatische Wettbewerber, sinkende Förderung durch den Staat und fallende Preise für Solarzellen zu schaffen gemacht.

Unterstützt wurden SMA von der Erleichterung der Anleger über die finanzielle Restrukturierung des angeschlagenen Rivalen Solarworld. Die Aktien der Bonner stiegen in der Spitze um 15,3 Prozent auf 41,50 Euro. Allerdings liegen sie damit immer noch etwa 40 Prozent niedriger als zu Jahresbeginn.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

HofmannM

24.02.2014, 18:47 Uhr

Schwachsinn!
SMA-Solar ist genauso Pleite wie es Solarworld schon längst ist. Die hochsubventionierte Erneuerbare Energiebranche ist schon längst zum Spielball der Abzocker und Spekulanten geworden!
Subventionen (EEG/Energiewende) ersetzen KEINE Marktwirtschaft (Kraftwerkspark) in der Energiebranche! Das ist nun mal wirtschaftlich, technisch, physikalisch, naturwissenschaftlich ein unumstößlicher FAKT!
Auf Dauer führt jede staatliche diktierte Subvention zum Bankrott der Volkswirtschaft (Wertschöpfungskette)!
Man sollte doch schon längst aus der DDR-Volksverblödung (Energieerzeugung) gelernt haben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×