Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.04.2013

14:59 Uhr

Halbleiterhersteller

Miese Stimmung in Chipbranche drückt Infineon

Infineon rechnet auch im zweiten Quartal mit schwächeren Geschäften. Intel hat bereits enttäuscht. Die schlechte Stimmung in der Chipbranche drückt die Titel des Konzerns seit Anfang März stark nach unten.

Infineon rutschte mit einem Abschlag von bis zu 3,8 Prozent ans Dax-Ende. dpa

Infineon rutschte mit einem Abschlag von bis zu 3,8 Prozent ans Dax-Ende.

FrankfurtEnttäuschende Intel -Zahlen haben die Chipwerte am Mittwoch belastet. Nach einem erneuten Gewinn- und Umsatzrückgang zu Jahresbeginn rechnet der US-Konzern auch im zweiten Quartal mit schwächeren Geschäften. Dialog Semiconductor verloren im TecDax 4,6 Prozent, Infineon rutschten mit einem Abschlag von bis zu 3,8 Prozent ans Dax -Ende.

Die schlechte Stimmung in der Chipbranche hat die Titel des Halbleiterkonzerns seit Anfang März um mehr als 18 Prozent gedrückt. DZ-Bank-Analyst Harald Schnitzer hält den Kursrutsch allerdings für übertrieben: "Er ignoriert die relativ soliden Fundamentaldaten."

Der Experte geht davon aus, dass Infineon an seinem Ausblick für 2012/2013 festhalten wird. Er unterstelle eine deutliche Erholung in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres, hieß es in dem Kommentar. Infineon legt am 2. Mai seine Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal vor.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×