Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.06.2012

14:04 Uhr

Handelsstart Ende Juni

KTG Energie steuert auf Börsengang zu

Biogasproduzent KTG steht kurz vor dem Handelsstart im Entry Standard der Frankfurter Börse. Noch bis zum 26. Juni können Papiere gezeichnet werden. Der Börsengang soll 37,26 Millionen Euro bringen.

Ein Traktor fährt mit einem Tankhänger voll Gülle in eine Biogas-Anlage. dpa

Ein Traktor fährt mit einem Tankhänger voll Gülle in eine Biogas-Anlage.

FrankfurtDas Biogasunternehmen KTG Energie strebt als erstes deutsches Unternehmen in diesem Jahr an die Börse. Am 29. Juni sollen die Aktien der Hamburger Firma erstmals im schwach regulierten Entry Standard der Frankfurter Börse gehandelt werden, wie KTG Energie am Mittwoch mitteilte. Gezeichnet werden können die Papiere bis zum 26. Juni zu einem Preis von je 13,80 Euro.

Ab 2013 werde KTG Energie seinen Aktionären eine „attraktive Dividende“ zahlen, warb Vorstandschef Thomas Berger um Käufer. „Wir haben in den vergangenen Jahren mehr als 100 Millionen Euro in den Bau von Biogasanlagen investiert. Mit der aktuellen Produktionskapazität werden wir weiter wachsen“, erläuterte er

Insgesamt werden bei dem Börsengang 2,7 Millionen Aktien angeboten, der Bruttoemissionserlös liegt damit bei 37,26 Millionen Euro. Der größere Teil der Summe, nämlich 23,46 Millionen Euro, fließt der Muttergesellschaft KTG Agrar zu. Der Agrarrohstoffhändler verkauft 1,7 Millionen Aktien aus seinem Besitz, bleibt mit mindestens 55 Prozent aber Mehrheitsaktionär bei seiner Tochter. KTG Energie selbst erhält bis zu 13,8 Millionen Euro durch den Verkauf von Aktien aus einer Kapitalerhöhung. Das Geld soll in das weitere Wachstum des Unternehmens fließen. Federführendes Kreditinstitut bei dem Börsengang ist die WGZ Bank.

KTG Energie ist seit sieben Jahren am Markt und zählt nach eigenen Angaben zu den drei führenden Biogasproduzenten in Deutschland. Den Umsatz steigerte KTG Energie im vergangenen Jahr um 50 Prozent auf 21,5 Millionen Euro und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) um 44 Prozent auf vier Millionen Euro. KTG produziert mit seinen Biogasanlagen derzeit 22,4 Megawatt, will die Leistung in diesem Jahr aber auf mehr als 30 Megawatt steigern.

Mit dem Lottoanbieter Tipp24 will ein weiteres deutsches Unternehmen demnächst eine Tochter an die Börse bringen: Die Aktien der Lotto24 AG sollen am 3. Juli erstmals gehandelt werden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×