Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.04.2006

12:38 Uhr

Hohe Nachfrage

Wacker Chemie schließt Orderbücher früher

Wegen der starken Nachfrage nach seinen Aktien hat der Börsenkandidat Wacker Chemie die Zeichnungsfrist für professionelle Anleger vorzeitig beendet.

HB MÜNCHEN. Institutionelle Anleger hätten bis Donnerstagabend ihre Order abgeben müssen, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Freitag in München. Ausnahme seien Investoren, die am Freitag noch Roadshow-Termine mit der Unternehmensführung hätten. Für Privatanleger ende die Zeichnungsfrist wie geplant am Mittag. Der Ausgabepreis für die Aktien soll am Wochenende festgelegt werden.

Die Aktie von Wacker sollen ab Montag an der Börse gehandelt werden. Mit einem Platzierungsvolumen von bis zu 1,2 Milliarden Euro könnte Wacker Chemie der größte Börsengang in Deutschland in diesem Jahr werden. In Finanzkreisen hatte es geheißen, die Emission sei mehrfach überzeichnet. Die Aktien werden in einer Preisspanne zwischen 70 und 80 Euro angeboten. Angesichts der Nachfrage ist eine Zuteilung am oberen Ende der Spanne wahrscheinlich.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×