Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2012

10:18 Uhr

Hohe Wertberichtigung

Holcim reißt HeidelbergCement mit nach unten

Folgen einer millionenschweren Wertberichtigung: Die Aktien des Schweizer Zementkonzerns Holcim sind am Montag abgestürzt. Das hatte auch negative Folgen für den deutschen Konkurrenten HeidelbergCement.

Auch HeidelbergCement musste unter der Wertberichtigung des Konkurrenten leiden. ap

Auch HeidelbergCement musste unter der Wertberichtigung des Konkurrenten leiden.

FrankfurtEine millionenschwere Wertberichtigung hat den Aktien des Schweizer Zementkonzerns Holcim am Montag zugesetzt. Sie fielen in der Spitze um bis zu 2,3 Prozent auf 50,65 Franken, während die Schweizer Leitbörse 0,5 Prozent fester notierte. Die Aktien des deutschen Konkurrenten HeidelbergCement waren mit einem Minus von mehr als zwei Prozent größter Dax-Verlierer. In Paris notierten die Papiere von Branchenprimus Lafarge 2,6 Prozent schwächer.

Angesichts der schlechten Aussichten in verschiedenen Märkten nimmt Holcim, die weltweite Nummer zwei der Branche, eine Wertberichtigung von 775 Millionen Franken (rund 642 Mio. Euro) vor. Das sei eine negative Überraschung, die nicht nur den Holcim-Aktien sondern kurzfristig auch dem gesamten Sektor zu schaffen machen dürfte, urteilte DZ-Bank-Analyst Marc Nettelbeck. Goldman Sachs senkte das Kursziel für Holcim auf 44,80 von 52,60 Franken.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×