Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2005

13:15 Uhr

Aktien

HVB bestätigt Beiersdorf mit 'Neutral' - Kursziel weiter 90,00 Euro

Die Hypovereinsbank (HVB) hat die Aktien von Beiersdorf nach Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen des Nivea-Herstellers für 2004 mit "Neutral" bestätigt. Das Kursziel beließen die Analysten bei 90,00 Euro. Das geht aus einer am Dienstag in München veröffentlichten Studie hervor.

dpa-afx MÜNCHEN. Die Hypovereinsbank (HVB) hat die Aktien von Beiersdorf nach Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen des Nivea-Herstellers für 2004 mit "Neutral" bestätigt. Das Kursziel beließen die Analysten bei 90,00 Euro. Das geht aus einer am Dienstag in München veröffentlichten Studie hervor.

Die Umsatzzahlen seien bei einem weiterhin widrigen Umfeld gut ausgefallen, hieß es. Den vorläufigen Zahlen zufolge habe Beiersdorf die Umsätze trotz der anhaltenden Konsumflaute und des harten Preiskampfes um 2,5 Prozent auf 4,546 Mrd. Euro gesteigert. Dieser Wert decke sich mit der HVB-Prognose von 4,551 Mrd. Euro.

Zudem erlaube die gute Positionierung höhere Gewinnmargen, schrieben die Analysten weiter: "Neben der neuen kostensparenden Struktur scheint sich einmal mehr die sehr geschickte Platzierung der Beiersdorf Produkte, insbesondere Nivea, im oberen Bereich des mittleren Preissegments zu bewähren." Die konsequente Expansion insbesondere der Marke Nivea dürfte für weiteres Wachstum sorgen.

Die für 2005 von Beiersdorf angepeilte Marge beim Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von elf Prozent bezeichneten die Analysten als etwas zu hoch. Die HVB-Prognose liegt wegen des nach wie vor stark umkämpften Marktes und der weiterhin lauen Konsumentenstimmung mit 10,8 Prozent leicht darunter. Deshalb falle auch die HVB-Schätzung für das Nettoergebnis mit 6,6 Prozent geringer als die von Beiersdorf anvisierte Netto-Umsatzrendite von sieben Prozent aus.

Entsprechend der Einstufung "Neutral" erwartet die Hypovereinsbank über die kommenden sechs Monate eine Kursentwicklung im Gleichklang mit dem Index. Die Aktie dürfte um minus fünf bis plus fünf Prozentpunkte um das Indexziel der Experten schwanken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×