Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2011

16:12 Uhr

Aktien

Independent Research hebt Ziel für Bank of America

Independent Research hat das Kursziel für Bank of America von 12,50 auf 15,50 (Kurs: 14,13) Dollar angehoben, die Einstufung aber auf "Halten" belassen.

dpa-afx FRANKFURT. Independent Research hat das Kursziel für Bank of America von 12,50 auf 15,50 (Kurs: 14,13) Dollar angehoben, die Einstufung aber auf "Halten" belassen. Im Zuge der Einigung mit den Hypothekenfinanzierern Fannie Mae und Freddie Mac hinsichtlich eines möglichen Rückkaufs privater Immobilienkredite rechne er kurzfristig mit einer leichten Entspannung der Kursentwicklung, schrieb Analyst Stefan Bongardt in einer Studie vom Dienstag. Mittelfristig sollte dann aber erneut eine verhaltenere Kursentwicklung einsetzen, fuhr der Experte mit Blick auf die angespannte Lage am US-Häusermarkt und den möglichen Rückkauf weiterer Hypotheken fort. Der Experte verwies dabei unter anderem auf unverändert hohe Zwangsvollstreckungen und eine ausstehende Klage des Versicherers Allstate.

Das neue Kursziel spiegele die Wertsumme der einzelnen Unternehmensteile auf Basis des Jahres 2011 wider. Als Folge der vereinbarten Zahlungen an die beiden Hypothekenfinanzierer und einer zusätzlichen, für das vierte Quartal angekündigten Goodwill-Abschreibung im Kreditkartengeschäft habe er indes aber seine Gewinnprognose für das Jahr 2010 von 0,18 auf 0,03 Dollar je Aktie gesenkt.

Mit der Einstufung "Halten" geht Independent Research davon aus, dass die Aktie auf Sicht von sechs Monaten eine Wertentwicklung zwischen 0 und 15 Prozent verzeichnen wird.

Analysierendes Institut Independent Research.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×