Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2005

15:15 Uhr

Aktien

JP Morgan hält SAP nach enttäuschendem Lizenzumsatz auf 'Overweight'

Ungeachtet eines enttäuschenden Lizenzumsatzes für das vierte Quartal hat JP Morgan SAP-Aktien mit "Overweight" bestätigt und den Titel auf ihrer "Analyst Focus List" gelassen.

dpa-afx LONDON. Ungeachtet eines enttäuschenden Lizenzumsatzes für das vierte Quartal hat JP Morgan SAP-Aktien mit "Overweight" bestätigt und den Titel auf ihrer "Analyst Focus List" gelassen. Die Lizenzumsätze von Europas größtem Softwarekonzern seien vor allem wegen des Euro-Höhenflugs unerwartet schwach ausgefallen, hieß es in einer am Mittwoch veröffentlichten Analyse. Das Kursziel für die SAP-Aktien setzten die Experten auf 170 Euro fest.

Erst am vergangenen Freitag hatten sich die Experten von JP Morgan positiv zur SAP-Aktie geäußert und die Papiere wieder auf ihre "Analyst Focus List" gesetzt. Bereinigt um negative Währungseinflüsse hätten die Lizenzumsätze im abgelaufenen Quartal 1,033 Mrd. Euro statt der gezeigten 1,003 Mrd. Euro betragen, schreiben die Experten von JP Morgan. Mit dem bereinigten Wert hätte SAP die Markterwartungen von 1,012 Mrd. übertroffen. SAP sei in der konzerneigenen Prognose von einem Eurokurs von nur 1,22 Dollar ausgegangen. Dabei habe der Eurokurs im Jahresdurchschnitt bei 1,30 Euro gelegen.

Für das abgelaufenen Jahr erwartet JP Morgan weiterhin einen SAP-Gewinn, der über der konzerneigenen Prognose liegen dürfte. Der Softwareanbieter aus Walldorf erwartet einen pro forma Gewinn je Aktie (EPS) zwischen 4,20 und 4,30 Euro. Die Experten von JP Morgan rechnen dagegen mit einem pro-forma-EPS von 4,35 Euro. Außerdem seien die Auftragsbücher der SAP noch nie so voll gewesen wie zum Beginn des Jahres 2005.

Mir der Bewertung "Overweight" geht JP Morgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten im Gleichklang mit dem vom Analystenteam beobachteten Sektor entwickeln wird.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×