Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2005

10:30 Uhr

Aktien

Karstadt-Quelle-Aktie profitiert nicht von Logistik-Verkauf

Die Aktien der Karstadt-Quelle AG haben am Montag nicht von dem Verkauf eines Großteils der Logistik-Aktivitäten an die Deutsche Post-Tochter DHL profitiert.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der Karstadt-Quelle AG haben am Montag nicht von dem Verkauf eines Großteils der Logistik-Aktivitäten an die Deutsche Post-Tochter DHL profitiert. Die Papiere sanken gegen 10.15 Uhr um 1,04 Prozent auf 7,58 Euro, während der MDax um 0,24 Prozent auf 5 516,44 Punkte nachgab. Weitere Einzelheiten zum Verkauf nannte der angeschlagene Handelskonzern zunächst nicht.

Ein Analyst sagte: "Die Nachricht ist eigentlich ein Non-Event." Der Verkauf sei vom Markt für das erste Quartal erwartet worden und eingepreist. Nun sei es interessant, wie hoch die Kaufsumme sei. Dennoch hätte der Markt positiver auf die Nachricht reagieren sollen, fügte der Analyst hinzu. Denn von dem Verkauf müsse zumindest eine "marktpsychologische Wirkung" ausgehen. Vermutlich seien einige Marktteilnehmer skeptischer über die Zukunft von Karstadt-Quelle geworden.

Andere Analysten bestätigten diese Einschätzung. "Der Verkauf kommt nicht überraschend." Ein anderer sagte: "Grundsätzlich ist die Nachricht unspektakulär, denn ein Verkauf wurde im ersten Quartal erwartet." Eine genauere Einschätzung sei vor der heutigen Pressekonferenz (12.00 Uhr) nicht möglich.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×