Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2005

09:30 Uhr

Aktien

Karstadt-Quelle-Aktien nach Umsatz für 2004 kräftig im Minus

Karstadt-Quelle ist am Dienstag nach der Veröffentlichung vorläufiger Umsatzzahlen für 2004 unter Druck geraten. Die Papiere des Handelskonzerns gaben in den ersten Handelsminuten um 3,94 Prozent auf 7,80 Euro nach. Der MDax notierte mit plus 0,04 Prozent bei 5 492,97 Punkten.

dpa-afx FRANKFURT. Karstadt-Quelle ist am Dienstag nach der Veröffentlichung vorläufiger Umsatzzahlen für 2004 unter Druck geraten. Die Papiere des Handelskonzerns gaben in den ersten Handelsminuten um 3,94 Prozent auf 7,80 Euro nach. Der MDax notierte mit plus 0,04 Prozent bei 5 492,97 Punkten.

Ein Händler in Frankfurt sagte, dass die Zahlen die Markterwartungen getroffen hätten beziehungsweise nur leicht unter den Prognosen lagen. Der Jahresumsatz sei wie vom Unternehmen angekündigt um sieben Prozent auf 14,20 Mrd. Euro gesunken - der Markt habe 14,30 Mrd. Euro erwartet. Jedoch müsse mit Gewinnmitnahmen gerechnet werden, denn in den vergangenen vier Wochen seien die Karstadt-Quelle-Titel um 14 Prozent gestiegen. Der MDax habe in der Zeit nur ein Prozent gewonnen.

Ein anderer Händler betonte, dass der Umsatz zwar ein wenig schwächer als vom Markt erwartet ausgefallen sei. Dieses sei aber nicht so wichtig wie der Ausblick auf den weiteren Restrukturierungsprozess - etwa den Verkauf von Bereichen, die nicht zum Kerngeschäft zählten.

Mit dem Umsatzminus von sieben Prozent hat das Unternehmen zugleich auch einige Händler und Analysten enttäuscht. Diese waren am Montag noch von einem Rückgang zwischen 6,2 und 6,5 Prozent ausgegangen. Allerdings hoben sie übereinstimmend hervor, dass vor allem der Ausblick auf die weitere Restrukturierung des Unternehmens von Bedeutung sei.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×