Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2011

13:42 Uhr

Aktien

Kepler belässt Deutsche Bank auf „Buy“

Das Analysehaus Kepler Equities hat die Aktien der Deutschen Bank nach endgültigen Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 50,00 Euro belassen (Kurs: 45,365 Euro).

dpa-afx ZÜRICH. Das Analysehaus Kepler Equities hat die Aktien der Deutschen Bank nach endgültigen Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 50,00 Euro belassen (Kurs: 45,365 Euro). Die Ergebnisse hätten die sehr guten vorläufigen Kennziffern bestätigt, schrieb Analyst Dirk Becker in einer Studie vom Donnerstag. Einmal mehr habe sich das Investmentbanking als Ergebnistreiber erwiesen. Die Erträge dieser Sparte seien so hoch wie noch nie in einem vierten Quartal ausgefallen.

Demgegenüber habe das Geschäft mit vermögenden Privatkunden unter der Restrukturierung der übernommenen Privatbank Sal. Oppenheim gelitten, fuhr der Kepler-Experte fort. Zudem hätten die Ergebnisse der Sparte Sparte Global Transaction Banking, die unter anderem Wertpapierabwicklung und Exportfinanzierung umfasst, enttäuscht.

Gewinnziel Erscheint "Recht Ambitioniert"

Die bekräftigte Unternehmensprognose eines Vorsteuergewinns von zehn Mrd. Euro für 2011 erscheint dem Experten vor diesem Hintergrund immer noch recht ambitioniert. Er rechnet ähnlich wie der Markt mit 8,2 Mrd. Euro. Selbst dies wäre schon ein fantastisches Ergebnis. Derweil liege die Bewertung der Deutsche-Bank-Papiere aktuell 20 Prozent unter ihrem Buchwert.

Gemäß der Einstufung "Buy" rechnet Kepler Capital Markets auf Sicht der nächsten zwölf Monate mit einem absoluten Aufwärtspotenzial der Aktie von mindestens zehn Prozent.

Analysierendes Institut Kepler Capital Markets.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×