Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.02.2011

10:35 Uhr

Kurspflege

SAP kauft Aktien zurück

Der Software-Konzern SAP stockt den Bestand eigener Aktien wieder auf und kauft dafür am Markt Papiere im Wert von bis zu 155 Millionen Euro. Die Aktie des Unternehmens reagiert positiv.

SAP betreibt Kurspflege. Quelle: dapd

SAP betreibt Kurspflege.

WalldorfEuropas größter Softwarekonzern SAP hat einen Rückkauf eigener Aktien im Volumen von bis zu etwa 155 Millionen Euro angekündigt. In einer Pflichtmitteilung für die Börse erklärte SAP am Montag in Walldorf, das DAX-Unternehmen wolle bis zu 3,45 Millionen Aktien, die am (morgigen) Dienstag im Rahmen eines Anreizprogrammes an Führungskräfte und Mitarbeiter ausgegeben werden, sofort zu Marktpreisen zurückkaufen.

SAP werde die Bezugsrechte aus dem Anreizprogramm überwiegend mit eigenen Aktien bedienen, erklärte der Konzern. Der Vorstand habe den Rückkauf beschlossen, um den Bestand an eigenen Aktien wieder aufzufüllen. Die Hauptversammlung hatte den Vorstand im Juni 2010 ermächtigt, bis 2013 bis zu 120 Millionen SAP-Aktien zurückzukaufen.

Der Kurs des SAP-Papiers stieg am Montag steil an. In der ersten Stunde nach Börsenöffnung in Frankfurt am Main legte die Aktie um zeitweilig mehr als 1,4 Prozent zu.
SAP hält etwa 3 Prozent seiner Aktien im eigenen Bestand.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×